© Babetown

Style
11/27/2019

Wiens schönster Nagelsalon hat eröffnet - inklusive Café

In der Josefstadt bieten Julia Fodor und Katharina Hingsammer eine Kombination aus Beautybehandlungen und Kaffeehaus an.

von Maria Zelenko

Es ist ein Konzept, das der Hauptstadt bislang gefehlt hatte. In der Piaristengasse 17 haben Julia Fodor und Katharina Hingsammer ein Jahr lang an ihrem Projekt gearbeitet, diese Woche wurde pünktlich zum Weihnachtsgeschäft eröffnet: Babetown heißt Wiens neuester Nagelsalon, wo mit einem integrierten Café auch für das leibliche Wohl gesorgt wird.

Es sind die vielen Details, mit denen sich die beiden von der Konkurrenz abheben wollen: Neben klassischem Shellac können sich Kundinnen auch mit veganen und schadstofffreien Farbtönen der britischen Firma Nailberry verschönern lassen. "Viele fragen mittlerweile nach einer Alternative", weiß Hingsammer.

Babetown: Nail Art, Japanische Maniküre - und ein Gläschen Rosé

Wem der Sinn nach Abwechslung auf Händen und Füßen steht, der kann ab einem Euro pro Finger Nailart hinzubuchen. "Die Nail Sticker sind in den ersten Tagen besonders gut angekommen", verrät Fodor, die ebenso wie Hingsammer zu den bekanntesten Gesichtern der heimischen Modeblogger-Szene zählt. Die beiden Social-Media-Profis wissen, was ihre Kundinnen gerne auf Instagram posten: "Bussi Baba" und "Busy Babe" sind nur einige der aufklebbaren Sprüche, die exklusiv bei Babetown angeboten werden.

Weiteres Highlight auf dem Beauty-Menü: Die Japanische Maniküre, bei der ohne Nagellack, dafür aber mit zwei speziellen Pasten gearbeitet wird, um die Nageloberfläche intensiv zu pflegen.

Auch für die perfekte Augenbrauenform wird gesorgt. Mit Daniela Omumuka haben die Babetown-Gründerinnen einen der besten heimischen Eyebrow Artists ins Boot geholt. Neben klassischem Zupfen, Färben und Wachsen kann hier auch ein Augenbrauen-Lifting genossen werden.

Und wenn die Beautybehandlung abgeschlossen ist? "Wir wollen, dass unsere Kunden nach ihrer Maniküre länger bei uns bleiben", sagt Fodor. Lust aufs Verweilen soll nicht nur die Bar (in stylishem Travertin gehalten) machen. Hier werden Kaffee, Matcha als auch Poké Bowls und glutenfreie Kuchen angeboten.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Im integrierten Mini-Shop sind unter anderem die im Salon verwendeten Nagellacke erhältlich sowie die in Grasse hergestellte Babetown-Duftkerze. Wer will kann sich mit dem hauseigenen Roséwein eindecken - die Nachbarn haben im Josefstädter Neuzugang bereits vorbeigeschaut.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.