© APA/AFP/DANIEL ROLAND

Stars
09/03/2021

Wie Herzogin Kate ihre Kinder auf das neue Schuljahr vorbereitet

Für die kleinen Royals - und ihre Eltern - gilt es allerlei zu beachten, bevor es zurück ins Klassenzimmer geht.

Wie viele Eltern weltweit stehen auch Herzogin Kate und Prinz William aktuell vor der Aufgabe, ihre Kinder auf das neue Schuljahr vorzubereiten. Die Herzogin von Cambridge soll einen praktischen Ansatz haben, wenn es um die Betreuung von George (8), Charlotte (6) und Louis (3) geht. Denn was nach außen so unbeschwert und spontan aussieht, ist in Wahrheit straffe Organisation, berichtet die britische Zeitung The Sun unter Berufung auf eine namentlich nicht genannte Quelle aus Royal-Kreisen. Die Planungen für die Rückkehr ins Klassenzimmer sind demnach in vollem Gange. Was es dabei bei den Royals zu beachten gilt:

Neue Schuluniformen

Prinz George und Prinzessin Charlotte besuchen die Schule Thomas's Battersea im Süden Londons. Pro Jahr kostet deren Besuch umgerechnet etwa satte 20.000 Euro. Die Schule legt sehr großen Wert auf ein freundliches Miteinander und Toleranz. Sollten die beiden Mini-Royals über den Sommer einen Wachstumsschub gehabt haben, müssen sich Kate und William rechtzeitig um neue Uniformen kümmern.

Pflege von Schulfreundschaften

Charlotte und George sollen viele Freunde haben, die laut Sun auch gerne zum Tee kommen dürfen. Demnach soll es Kate ein Anliegen sein, dass ihre Kinder viel Zeit mit ihren Klassenkameraden verbringen können - wie ganz normale Volksschüler eben.

Gute Manieren

Insbesondere Herzogin Kate soll außerdem sehr viel Wert auf Manieren legen. Ein höfliches Auftreten werde den kleinen Royals von klein auf beigebracht, heißt es. Außerdem soll Kate auch ein besonders gutes Verhältnis zu den Lehrkräften ihrer Kinder und den Eltern ihrer Schulkollegen pflegen - um ein gutes Netzwerk aufrecht zu erhalten. 

Förderung von Kreativität

Um George, Charlotte und Louis' Kreativität zu erhalten, soll Kate "sowohl George als auch Charlotte dazu ermutigen, Tagebücher zu schreiben, zu zeichnen, zu fotografieren und zu malen, verriet der Insider der Sun. Auch Opa Charles und die Familie Middleton ermutige die Kinder dabei.

Normaler Alltag

Charlotte und George werden in der Schule nicht mit ihren offiziellen Titeln angesprochen. Pseudonyme mussten sich William und Kate allerdings auch nicht für ihre Kinder ausdenken. Denn es geht weniger darum, ihre Identität zu verschleiern, als ihnen und den Lehrkräften den Schulalltag zu erleichtern. Charlottes und Georges offizielle Namen werden in der Schule also eingekürzt, Mitschüler und Lehrer nennen sie schlicht Charlotte und George Cambridge.

Prinz George Alexander Louis of Cambridge - so Georges vollständiger Name - hat gute Chancen, einmal König von Großbritannien zu werden. Nach Opa Prinz Charles und Vater Prinz William ist er der dritte in der Thronfolge.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.