© pps.at

Stars
01/22/2019

Thomas Hayo: Sein Kommentar zu Heidis Liebes-Show

Nachdem Kritik an den provokanten Turteleien von Klum mit Kaulitz laut geworden waren, meldet sich nun auch der ehemalige GNTM-Juror zu Wort.

von Elisabeth Spitzer

Neun Jahre lang saß Thomas Hayo an der Seite von Heidi Klum in der GNTM-Jury. Dieses Jahr wird der Creative-Director bei der Castings-Show nicht mit von der Partie sein. Heidi Klum kennt der 50-Jährige jedenfalls lange genug, um zu wissen wie sie tickt. Er hat nicht nur eine Reihe von Klums Verflossenen kennengelernt. Auch ihr Verlobter, Tom Kaulitz, ist für Hayo kein Unbekannter.

Hayo: "Ihre Liebe ist nicht gespielt"

Nachdem sich zuletzt Hollywoodstars wie Antonio Banderas über die öffentlichen Turteleien des Models mit dem 16 Jahre jüngeren "Tokio Hotel"-Star echauffiert hatten, nahm Hayo die beiden nun im Gespräch mit RTL in Schutz.

"Das ist nicht gespielt. Einige Leute regen sich darüber auf, soll man das mehr machen oder weniger. Aber die denken da nicht drüber nach, das ist echt und authentisch. Und ich finde auch total, dass das rüberkommt", sagte der ehemalige GNTM-Juror.

Kaulitz fühle sich in der Öffentlichkeit zwar weniger wohl, Heidi würde ihr Glück aber gerne mit ihren Fans teilen.

"Tom ist auch eher ein privater Mensch, aber man sieht das ja, die sind super, super happy. Heidi teilt dann auch die Sachen und ich finde das eigentlich schön. Sie ist super happy, und ich glaube, das kann man auch zeigen", so Hayo.

Er ist davon überzeugt, dass die beiden trotz des Altersunterschiedes gut zusammenpassen.

"Ich habe mitgekriegt, wie sie zusammenkamen, und Zeit mit ihnen verbracht, sowohl in L.A. als auch on the road", erklärte Hayo

Und offenbar stimmt die Chemie: "Die verstehen sich super und sind beide ähnlich aufgewachsen, wie ich auch in einem kleinen Ort in Deutschland, haben es dann irgendwie über die Landesgrenzen hinaus geschafft."

Sowohl Heidi als auch Tom sowie dessen Bruder Bill Kaulitz seien ausgesprochene Familienmenschen.

Hayo: "Das passt einfach. Da braucht man gar nicht viel zu erklären. Wenn Leute zusammenpassen und das einfach funktioniert, dann ist das schön. Und das ist bei denen der Fall."

Die Verlobung habe ihn daher auch nicht überrascht. Da er mit beiden befreundet sei, würde er sich für Heidi und Tom sehr freuen. "Für mich passt das super und es ist natürlich toll, wenn Freunde zusammenkommen und sich gut verstehen. Da wird die Family immer größer", so der Ex-Juror. "Wenn ich mit ihnen zusammen bin, freut mich das immer wieder, denn es ist lustig, herzig, super warm. Von daher war es nicht so überraschend und vor allem für mich eine wirklich große Freude."

Die Liebschaften von Topmodel Heidi Klum

Seit den Anfängen ihrer Karriere war Heidi Klum nie lange Single. Hier ein Rückblick auf ihre vielen Verflossenen: Im Alter von 24 Jahren traute sich das Model mit dem 14 Jahre älterem Friseur Ric Pipino. Fünf Jahre später folgte die Trennung.

Nach der Scheidung suchte Heidi Trost in flüchtigen Beziehungen. 2002 datete Klum vorübergehend "Jamiroquai"-Sänger Jay Kay.  

Dieser wurde schon bald von "Red Hot Chili Peppers"-Frontman Anthony Kiedis abgelöst. Doch auch mit ihm war das Model nur für einige Monate zusammen.

2003 trat der ehemalige Formel 1-Manager Flavio Briatore auf den Plan. Während der rund einjährigen Beziehung wurde Heidi Klum schwanger. Als sie im Mai 2004 die gemeinsame Tochter Leni zur Welt brachte, waren Klum und Briatore aber schon längst kein Paar mehr.

Aufgezogen wurde Leni von Schmusesänger Seal, dem Klum 2005 das Jawort gab und mit dem sie drei weitere Kinder hat. Neun Jahre lang gaben die beiden das absolute Traumpaar.

2009 nahm Heidi sogar Seals Nachnamen Samuel an, während der Sänger die erste Tochter seiner Frau adoptierte. Doch das Familienglück währte nicht ewig: 2012 reichte das Paar die Scheidung ein.

Nach ihrer Trennung von Seal suchte Heidi Halt in den Armen ihres Bodyguards Martin Kristen, der auch für ihre vier Kinder fleißig den Ersatz-Papa gab. Lange währte die Beziehung des ungleichen Paares nicht. 2014 wurde der Leibwächter nach eineinhalb Jahren abserviert.

"Martin war in einer schweren Zeit für sie da und dafür wird Heidi ihm immer dankbar sein", erklärte damals ein Freund der heute 45-Jährigen. Als kleines Dankeschön gab's nach der Trennung  angeblich ein Haus in Südafrika und 70 Millionen US-Dollar von Klum für Kristen.

Von 2014 bis 2017 turtelte Heidi Klum mit dem 13 Jahre jüngeren Kunsthändler Vito Schnabel.

Als Gerüchte laut wurden, der Galerist hätte fremdgeschmust und er dann auch noch wegen Drogenbesitzes verhaftet wurde, gab ihm das Model im September 2017 den Laufpass.

Nur wenige Monate später lernte Heidi "Tokio Hotel"-Star Tom Kaulitz auf einer Party kennen. "Ich habe mich neben ihn gesetzt, statt gegenüber, sonst hätte ich ihn die ganze Zeit anstarren müssen. Es war elektrisierend", erzählte sie später über ihre erste Begegnung mit Kaulitz und bezeichnete den 16 Jahre jüngeren Musiker als die "Liebe ihres Lebens."

Und auch der ehemalige Teenie-Star scheint an Klum einen Narren gefressen zu haben. Zu Weihnachten hielt er nach nur neun Monaten Beziehung um die Hand der GNTM-Chefin an. die sagte prompt "Ja!". Nun soll das Paar angeblich eine Hochzeit in Deutschland planen.