Prinz Harry

Prinz Harry

© REUTERS/KEVIN MOHATT

Stars

Prinz Harry: Wenn meine Mutter leben würde, sähe Situation anders aus

Prinz Harry sprach zudem erneut über seine Beziehung zu Bruder William.

01/11/2023, 09:10 AM

Nächstes Interview, nächste Offensive: Prinz Harry hat im US-Sender CBS erneut Vorwürfe gegen die britische Presse erhoben. In der am späten Dienstagabend (Ortszeit) ausgestrahlten Late-Night-Show von Stephen Colbert stand der 38-Jährige dem Moderator Rede und Antwort. Die Medien in seiner Heimat hätten auch eine Kampagne gegen seine Memoiren "Spare" (deutsch: "Reserve") gestartet, die gerade erschienen sind, sagte Harry.

Er sprach auch erneut über seine Beziehung zu seinem Bruder William und zu seiner 1997 gestorbenen Mutter, Prinzessin Diana. Der für seine bissigen Kommentare bekannte Comedian Colbert hatte den Prinzen zuvor unter dem Gelächter des Publikums als "seine Harryness" verspottet - führte dann aber ein zumindest zeitweise ernstes Interview mit dem Prinzen. Harry gab sich dabei humorvoll und scherzte immer wieder mit dem Publikum. Dabei trank er mit Colbert auch mehrere Tequila-Shots.

Harry glücklich mit neuem Leben

Der Bruch mit William sei hauptsächlich durch seine Beziehung zu Herzogin Meghan (41) ausgelöst worden, sagte Harry. Wenn seine Mutter noch leben würde, sähe die Situation anders aus: "Auf keinen Fall würde es dann eine solche Distanz zwischen mir und meinem Bruder geben." Er sei aber sehr glücklich mit seinem neuen Leben abseits des Hofes, sagte Harry weiter. "Wir haben uns ein fantastisches Leben in Kalifornien aufgebaut." Sehen Sie Harrys Interview mit Stephen Colbert hier:

Die britische Zeitung Daily Mail kommentierte: "Prinz Harry macht seine Familie in "The Late Show with Stephen Colbert" zum Gespött." Selbst die normalerweise liberalen US-Medien hätten die ständigen Beschwerden von Prinz Harry mittlerweile satt.

In mehreren Interviews mit britischen und US-TV-Sendern hatte Harry zuletzt seinen Verwandten und dem Hofpersonal schwere Vorwürfe gemacht. Sie hätten die Stimmung gegen ihn und seine Ehefrau Herzogin Meghan angeheizt, indem sie der britischen Boulevardpresse Informationen gegen das Paar zugesteckt hätten. Harry und Meghan hatten ihre royalen Pflichten bereits vor längerer Zeit aufgegeben und wohnen mit den Kindern Archie (3) und Lilibet (1) in den USA.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Prinz Harry: Wenn meine Mutter leben würde, sähe Situation anders aus | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat