Der kürzlich verstorbene Schauspieler Sean Connery

© EPA/CLAUDIO ONORATI

Stars
11/30/2020

Sean Connery: Todesursache steht fest

Sean Connery starb an einer Lungenentzündung und Herzversagen, wie es im Obduktionsbericht heißt.

Die Todesursache der am 31. Oktober 2020 verstorbenen schottischen Leinwandlegende Sean Connery steht fest. Wie TMZ mit Verweis auf den Autopsiebericht berichtet, erlag der 90-Jährige einer Lungenentzündung und einem damit verbundenen Herzversagen.  

Autopsiebericht veröffentlicht

Auch die Altersschwäche und ein Vorhofflimmern des Herzen hätten eingewirkt. Connery verstarb laut Oduktionsbericht um 1:30 Uhr auf seinem Anwesen in Nassau auf den Bahamas.

Wie Connerys Ehefrau Micheline Roquebrune, mit der Connery seit 1975 in zweiter Ehe verheiratet war, außerdem zuvor mittgeteilt hatte, hatte der ehemalige "James Bond"-Star an Demenz gelitten. Die Krankheit "hatte wirklich negative Auswirkungen auf ihn", sagte Roquebrune. Der britischen Boulevard-Zeitung Mail on Sunday verriet sie zudem, dass ihr Mann im Kreise seiner Familie in Nassau auf den Bahamas "im Schlaf" gestorben sei.

"Es war sehr friedlich", sagte Roquebrune. Sie sei die ganze Zeit bei ihrem Mann gewesen. "Wir hatten ein wunderbares Leben zusammen", sagte sie. "Ohne ihn wird es sehr schwer werden, das weiß ich. Aber es konnte nicht ewig dauern, und er ging friedlich."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.