Bullock fühle sich manchmal mit ihren Kindern überfordert.

© Joel C Ryan/Invision/AP

Stars
06/19/2019

Sandra Bullock über Mutterschaft: "Drehe manchmal fast durch"

Die Schauspielerin verriet, dass es ihr manchmal schwerfalle, bei der Kindererziehung die Nerven zu bewahren.

Sandra Bullock (54) schlich sich mit ihren Kindern Louis (9) und Laila (7) bei den "MTV Movie Awards" ein - und sorgte für emotionale Momente.

Der Schauspielerin gelang es, sich samt Nachwuchs durch die Hintertür Zugang zur Veranstaltung zu schaffen, wo sie einen Award mit nach Hause nehmen durfte. Bullock wurde für den "Besten furchteinflößenden Auftritt" für ihre Darstellung im Horrorfilm "Birdbox" ausgezeichnet.

Bullock widmet sich verstärkt der Familie

Zuvor machte sich Bullock zunehmend rar, um sich ihrer Familie zu widmen. Ihre Kinder erzieht sie gemeinsam mit Langzeit-Freund Bryan Randall. In ihrer Dankesrede verriet die Schauspielerin, dass sie aber auch wegen ihrer Kinder diese Rolle angenommen habe.

"Als ich mit dem Film fertig war, bin ich zu meinen Babys gegangen und habe ihnen gesagt 'Hier, das hat Mami für euch gemacht'", so Bullock. Sie stellt im Streifen eine alleinerziehende Mutter dar, die mit ihren zwei Kindern vor einem Monster flüchtet. 

Muttersein als Herausforderung

In Richtung von Louis und Laila fuhr sie dann fort: "Ihr könnt den Film erst mit 21 sehen, weil es ein Horrorfilm ist, aber dann werdet ihr verstehen, dass es nichts gibt, dass ich nicht für euch tun würde."

Anschließend verriet Bullock, dass sie das Muttersein manchmal an ihre persönlichen Grenzen bringe. "Ich weiß, dass es manchmal so aussieht, als ob eure Mutter gleich durchdreht, aber das liegt daran, dass ihr sie soweit gebracht habt", scherzte die Schauspielerin. "Denn wenn ich euch sage, dass ihr zuhören sollt, dann sollt ihr beim ersten Mal schon zuhören und nicht erst beim fünften Mal."