© EPA/NINA PROMMER

Stars
01/22/2020

Regisseur David Lynch verhört sprechenden Affen auf Netflix

In Lynchs Kurzfilm "What Did Jack Do?" wird das Kapuzineräffchen Jack Cruz eines Mordes verdächtigt.

US-Filmregisseur David Lynch ("Twin Peaks") verhört auf der Streaming-Plattform Netflix in einem Kurzfilm einen sprechenden Affen. "Weißt du etwas über Vögel, Jack?", lautet die erste Frage, die der 74 Jahre alte Regisseur dem Tier in dem Schwarz-Weiß-Film "What Did Jack Do?" stellt. Lynch selbst spielt einen Kommissar. Das Kapuzineräffchen namens Jack Cruz wird des Mordes verdächtigt.

"Sie fanden Federn", sagt Lynch in dem Film. "Blödsinn", erwidert der Affe. Der 17 Minuten lange Kurzfilm erschien am 74. Geburtstag des Filmemachers, der für surreale Werke bekannt ist. Es ist die erste Veröffentlichung seit der Fortsetzung seiner Serie "Twin Peaks" im Jahr 2017. Im vergangenen Jahr erhielt Lynch einen Ehren-Oscar. Berühmt wurde er mit Filmen und Serien wie "Twin Peaks" und "Mulholland Drive".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.