© APA/AFP/VALERIE MACON

Stars
12/04/2021

Travis Scott und schwangere Kylie Jenner: Kontroverses Magazin-Cover geleakt

Das "W Magazine" soll nach der Astroworld-Tragödie versucht haben, seine kommende Ausgabe aus dem Verkauf zu ziehen, nachdem es Travis Scott und Kylie Jenner auf dem Cover abgelichtet hatte.

Nach der Massenpanik mit acht Toten bei einem US-Musikfestival in Houston sind die Rapper Travis Scott und Drake wegen "Anstiftung" zum Chaos verklagt worden. Das Unglück hatte sich im November beim Astroworld-Festival im Zentrum von Houston mit rund 50.000 Zuschauern ereignet. Acht Menschen starben, 25 weitere Festivalbesucher mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden, einige von ihnen mit einem Herzstillstand. Mehr als 300 Menschen wurden wegen leichter Verletzungen behandelt.

Magazin Cover mit Travis Scott und Kylie Jenner durchgesickert

Das "W Magazine" soll nach der Astroworld-Tragödie versucht haben, seine kommende Ausgabe aus dem Verkauf zu ziehen, nachdem es Travis Scott und seine Freundin Kylie Jenner auf dem Cover abgelichtet hatte. In den sozialen Medien ist das Cover, das Jenner mit Babybauch zeigt, nun dennoch durchgesickert. Auf dem Titelbild sind Scott, die schwangere Kylie und ihre gemeinsame Tochter Stormi zu sehen. 

Das "W Magazine" soll angeblich bemüht gewesen sein, alle Exemplare der Ausgabe aus dem Verkauf zu ziehen, "bevor sie in die Ladenregale kommen", hatte eine Quelle diese Woche gegenüber Page Six berichtet. Nun wird das Titelbild dennoch auf Social Media verbreitet und sorgt bei Internet-Usern für Kopfschütteln - unter anderem, weil einige Nutzer zu erkennen meinen, dass Scott vor seiner schwangeren Freundin und seiner Tochter einen Joint rauche. 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Die Aufnahme wurde vor Scotts tragischem Konzert am 5. November aufgenommen. "Die W-Redakteure haben jede geplante Berichterstattung über Travis und Kylie von ihrer Website gelöscht, aber das Magazin wurde bereits gedruckt, und jetzt versuchen sie, die Lieferwagen zu stoppen", hatte Page Six zuvor berichtet.

Während Scott nach dem Astroworld-Unglück sagte, er sei "am Boden zerstört" wegen des Vorfalls, erklärte der Sprecher des Rappers: "Er war nicht dafür verantwortlich, aber er möchte für die Lösung verantwortlich sein."

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.