© REUTERS/Henry Nicholls

Stars
03/26/2020

Miley Cyrus verdankt Hilary Duff ihre Karriere

Die Sängerin wollte Duff nacheifern, die die Hauptrolle in "Lizzie McGuire" spielte - und sprach deswegen für "Hannah Montana" vor.

Sängerin Miley Cyrus (27, "Slide Away") versucht sich in Quarantäne-Zeiten neuerdngs als Talk-Show-Moderatorin. Von ihrem Zuhause aus lädt sie illustre Gäste in ihre Instagram-Live-Sendung "Bright Minded" ein - alles via Videotelefonie.

In der neuesten Episode begrüßte Cyrus Ex-"Lizzie McGuire"-Schauspielerin Hilary Duff, die seit Kindertagen ihr großes Vorbild war, wie sie nun verriet. Die beiden ehemaligen Disney-Stars unterhielten sich am Mittwoch über die Anfänge ihrer Karriere. Cyrus offenbarte der 32-Jährigen, dass sie der "einzige Grund" gewesen sei, aus dem sie für die lange erfolgreiche Kinderserie "Hannah Montana" vorgesprochen habe. Sie habe sie unbedingt "kopieren" wollen.

"Der einzige Grund, warum ich die Rolle wollte, war, damit ich tun konnte, was auch immer du getan hast", verriet Cyrus. Es habe sie eigentlich nicht interessiert, Schauspielerin oder Sängerin zu sein, lediglich Hilary Duff und ihre Sendung "Lizzie McGuire" hätten sie interessiert. Dafür sprach sie Duff in der Sendung ihren Dank aus. "Also wollte ich mich noch einmal bei dir bedanken, dass du mich inspiriert hast. Ich würde niemals hier sitzen und ein Licht sein können, wenn du nicht gewesen wärst und gezeigt hättest, wie das geht."