Stars
29.03.2018

Mette-Marits rebellischer Sohn: Neue Freundin ist Playboy-Model

Marius Borg Høiby soll schon wieder eine neue Liebe gefunden haben.

Erst vor einigen Monaten hat er mit Party-Exzessen für Schlagzeilen gesorgt, nachdem er sich von Freundin Linn Helena Nilsen getrennt hat, jetzt soll Marius Borg Høiby aber schon wieder bis über beide Ohren verliebt sein.

Bad Boy

Der Sohn von Prinzessin Mette Marit wollte sich der strengen Etikette am Hof nie so richtig anpassen. Er gibt lieber den Bad Boy, der sich nicht an royale Richtlinien hält. Das hat er mit der Auswahl seiner neuen Freundin wieder unter Beweis gestellt.

 

Neue Liebe zeigt sich freizügig

Die soll nämlich schon für den Playboy alle Hüllen fallen gelassen haben und zeigt sich äußerst aufreizend auf Instagram. Der Stiefsohn von Kronprinz Haakon von Norwegen soll mit dem Model Juliane Snekkestad liiert sein. In Marius neuer Wahlheimat London seien die beiden sogar schon nach wenigen Wochen Beziehung zusammengezogen, so die Gerüchte.

Dabei war Marius für seine Ex erst Anfang 2017 in die USA gezogen, weil die beiden dort studierten. Im Sommer 2017 folgte jedoch die Trennung, er brach sein Studium ab. Jetzt aber soll der Partyprinz schon wieder mit seiner neuen Liebe glücklich sein.

Sogar die royale Familie soll Juliane Snekkestad schon kennengelernt haben. Die Weihnachtsferien hat sie mit seiner Familie in einer Hütte in Uvdal verbracht. Erst jetzt bekam die Presse davon Wind.

 

Königshaus lässt ihm alle Freiheiten

Wegen seiner Eskapaden soll es vor allem mit seinem Stiefvater zwar immer wieder zu Streit gekommen sein, doch Haakon und Mette-Marit lassen dem 21-Jährigen jegliche Freiheit, wird im Könighaus gemunkelt. Sie könnten auch gar nicht anders, weil Marius ohnehin den Rebellen gebe, so Insider.

Kein Studium mehr

Marius will nun als Model durchstarten und versucht sich auch als Lederjacken-Designer, anstatt ein neues Studium anzufangen. Angeblich macht er nun ein Praktikum bei Designer Philipp Plein in Mailand.