Laura Müller und Michael Wendler polarisieren als Paar.

© APA/dpa/Rolf Vennenbernd

Stars
06/20/2021

Laura Müller und Michael Wendler feiern "ersten Hochzeitstag zu dritt"

Müller und Wendler hatten 2020 in Florida geheiratet. Anhaltenden Krisengerüchten trotzen sie mit öffentlichen Liebesbekundungen.

Vor genau einem Jahr haben sich der umstrittene Schlagersänger Michael Wendler ("Egal") und seine Freundin Laura Müller vor dem Standesamt das Jawort gegeben. "WIR HABEN GEHEIRATET", schrieb der Musiker damals auf Instagram. Demnach wurde in Florida, der US-Heimat des Paares, geheiratet. "WIR SIND ÜBERGLÜCKLICH!"

Wendler und Müller trotzen Krisengerüchten

Das erste Ehejubiläum wurde ebenfalls im Sozialen Netzwerk gefeiert. "LOVE YOU FOREVER. Erster Hochzeitstag und zu dritt!", kommentierte Müller Fotos, auf denen sich das Paar küsst und in die Kamera lächelt. Mit auf den Bildern ist Welpe Tiger, auf den die 20-Jährige mit ihrer Bildunterschrift angespielt haben dürfte. Zuletzt wurden immer wieder Gerüchte um eine Ehekrise laut.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Wendler hatte 2020 überraschend seinen Rückzug aus der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" erklärt. Als Grund nannte der 48-Jährige das Vorgehen von deutscher Bundesregierung und Medien in der Corona-Pandemie. RTL distanzierte sich umgehend von seinen Aussagen. Seitdem verstrickt sich Wendler immer wieder in Verschwörungstheorien. Sein Instagram-Profil wurde Anfang des Jahres deshalb gesperrt.

"Wir haben den Instagram Account entfernt, da er wiederholt gegen unsere Richtlinien verstoßen hat", sagte ein Sprecher des Mutterkonzerns Facebook der Deutschen Presse-Agentur damals.

In den Richtlinien von Instagram heißt es, dass Verletzungen der Regeln dazu führen können, dass Inhalte gelöscht, Konten gesperrt oder andere Beschränkungen vorgenommen werden. "Wir entfernen alle Inhalte, die glaubhafte Bedrohungen oder Hassrede enthalten." Ernsthafte Bedrohungen der öffentlichen oder persönlichen Sicherheit seien ebenfalls nicht zulässig.

Darüber hinaus hatte Wendler Instagram als Forum gewählt, um weitere Skandal-Äußerungen zu verteidigen, die er auf Telegram - einem anderen Netzwerk - gepostet hatte. Dort hatte Wendler Deutschland wegen der Anti-Corona-Maßnahmen als "KZ" bezeichnet. Angeblich sei "KZ" eine Abkürzung für "Krisen Zentrum" gewesen, behauptete er später auf Instagram. In der breiten Öffentlichkeit waren die Buchstaben jedoch als Synonym für "Konzentrationslager" wahrgenommen worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.