© EPA/Caroline Brehman / POOL

Stars
02/26/2021

Lady Gaga nach brutalem Hunde-Raub "schwer mitgenommen"

Nach einem Überfall auf ihren Hundeausführer soll die Musikerin am Boden zerstört sein.

Nach einem Überfall auf einen Hundeausführer, bei dem der Mann angeschossen und zwei Hunde der Sängerin Lady Gaga gestohlen wurden, sucht die Polizei in Los Angeles nach zwei Tatverdächtigen. Es handle sich um zwei Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren, teilte die LAPD-Behörde am Donnerstagabend (Ortszeit) mit. Der bei dem Vorfall verletzte Hundesitter, der in ein Krankenhaus gebracht wurde, sei in "stabilem" Zustand.

Brutaler Angriff auf Gagas Hundesitter - zwei Tiere gestohlen

Der Straßenraub ereignete sich nach Angaben der Polizei am Mittwochabend (Ortszeit), als der Mann drei Französische Bulldoggen der Sängerin in Hollywood spazieren führte. Die Tatverdächtigen seien aus einem Auto gesprungen und hätten mit Waffengewalt die Herausgabe der Hunde gefordert. Der Hundesitter wehrte sich und wurde durch einen Schuss verletzt. Die Diebe entkamen mit zwei Hunden.

Der Internetdienst TMZ.com postete ein Video von einer Überwachungskamera an einem Haus, das den brutalen Überfall zeigt. Laut People.com bestätigte ein Sprecher des Popstars, dass die Aufzeichnung von einem Nachbarn der Sängerin stammte.

Der Raub ereignete sich während eines Rom-Besuchs von Lady Gaga, die sich nach Medienberichten dort zu Dreharbeiten aufhalten soll. Die Sängerin hat 500.000 Dollar (etwa 410 000 Euro) Belohnung für Informationen über den Aufenthaltsort ihre Hunde geboten, wie ihr Sprecherteam mitteilte.

Lady Gaga in der Krise

Einem Insider zufolge soll der Vorfall die Musikerin und Schauspielerin "schwer mitgenommen" haben. "Lady Gaga ist wegen dieser Situation außer sich", zitert ET Online einen Nahestehenden. Der verletzte Hundesitter sei nicht nur ihr Angestellter, sondern auch ihr Freund. "Sie ist entsetzt, dass dies passiert ist", heißt es aus Gagas Umfeld.

Auch der Verlust ihrer Hunde soll der elffachen Grammy-Gewinnerin zusetzen. Die Tiere seinen "ihre Babys", so der Insider.

"Sie ist völlig am Boden zerstört", sagte die Quelle. "Sie fühlt sich etwas hilflos, weil sie weit weg in Italien ist, aber alles tut, was sie kann und für Ryan (Anm. Name des Hundesitters), Koji und Gustavo (Anm. Namen der gestohlenen Hunde) betet."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.