Stars
26.03.2018

Ein Paar: Kussbilder von Heidi Klum und Tom Kaulitz aufgetaucht

Zwischen Heidi Klum und Tom Kaulitz läuft offenbar doch mehr. Jetzt kursieren Fotos, auf denen sie sich küssend zeigen.

Seit Wochen halten sich die Gerüchte über eine mögliche Affäre von Moderatorin Heidi Klum (44) und dem "Tokio Hotel"-Gitarristen Tom Kaulitz (28) nun schon.

Erst wurden die beiden gemeinsam auf einer Party in Los Angeles gesichtet, dann soll Tom das Model zu Hause besucht haben. Die ersten Spekulationen, wonach die beiden mehr als Freunde sein sollen, wurden noch nicht ganz ernst genommen.

Dann aber hat ein Augenzeuge auf der besagten Party erzählt, dass die beiden minutenlang geschmust haben, bevor sie gemeinsam verschwanden.

Er benimmt sich schon wie ihr Freund

Und jetzt scheint die Liaison tatsächlich bestätigt. Denn gerade machen Fotos auf Instagram die Runde, die Heidi und Tom hinter den Kulissen von "America's Got Talent" zeigen - für die Sendung ist Heidi als Jurorin tätig. Die Schmusebilder hier

 

Er küsst sie vor den anderen

Auf den Bildern liegen sich die beiden auf einem Balkon in den Armen und tauschen innige Küsse aus. Sie teilt sich mit ihm eine Zigarette und streichelt ihm immer wieder über sein Bein, während sie sich Test-Aufnahmen von ihr ansehen.

Das sieht nicht mehr nach beruflichen Meetings aus, auch wenn Tom und sein Bruder Bill von Klum angeblich für die neue Staffel von "Germany's Next Topmodel" verpflichtet worden sind.

Im Laufe der Zusammenarbeit scheint es zwischen den beiden geknistert zu haben. Und Tom scheint mit seinen 28 Jahren genau in Heidis Beuteschema zu passen. Ihr Ex Vito Schnabel war mit seinen 31 Jahren nämlich auch deutlich jünger als die 44-Jährige.

Vito bricht in Tränen aus

Während sich Heidi Klum bestens zu amüsieren scheint, soll es ihrem Ex Vito Schnabel nach der Trennung alles andere als gut gehen. Nur einen Tag nachdem die Aufnahmen von Heidi und Tom aufgetaucht waren, soll der Galerist laut einer RTL-Reporterin bei einem Mittagessen mit GNTM-Juror Michael Michalsky in einem Berliner Restaurant in Tränen ausgebrochen sein – und musste von dem Designer getröstet werden.