© REUTERS/ERIC GAILLARD

Stars
12/16/2021

Herber Rückschlag für Prinzessin Stephanie von Monaco

Aufgrund der Corona-Pandemie muss Fürst Alberts Schwester auf ihr Herzensprojekt verzichten.

Jahr für Jahr lädt Prinzessin Stephanie von Monaco zum großen Zirkusfestival von Monte Carlo. Für die 56-Jährige zählt die Veranstaltung zu den wichtigsten Terminen in ihrem Kalender. "Prinzessin Stéphanie von Monacos Liebe zum Zirkus begann im Kindesalter", heißt es auf der offiziellen Webseite des Festivals. Ihr Vater Fürst Rainer hatte das Event 1974 ins Leben gerufen. Bereits im Alter von neun Jahren saß Stephanie zum ersten Mal in der Jury des internationalen Zirkusfestivals und half auch schon in jungen Jahren bei der Organisation der Veranstaltung mit. Seit 2005 ist Alberts Schwester, die in der Vergangenheit mit Zirkusdirektor Frank Knie liiert war, Präsidentin des Zirkusfestivals und zeigt sich mit ihrer Familie auch alljährlich bei dem Event. Wie nun bekannt wird, muss sie 2021 aufgrund der andauernden Corona-Pandemie aber auf ihr Herzensprojekt verzichten.

45. Zirkusfestival von Monte Carlo auf 2023 verschoben

Das nächste Zirkusfestival von Monte Carlo werde erst 2023 wieder stattfinden, heißt es auf der offiziellen Webseite. "Das Organisationskomitee des Internationalen Zirkusfestivals von Monte Carlo unter der Präsidentschaft von S.S.H. Prinzessin Stéphanie, gibt die Verschiebung der 45. Ausgabe des Zirkusfestivals [...] auf Jänner 2023 bekannt."

"Angesichts der aktuellen hygienischen und gesundheitlichen Bedingungen wurde diese Entscheidung im Einvernehmen mit der Regierung von Monaco getroffen", wird erklärt. Es werde berücksichtigt, dass das Monte Carlo International Circus Festival die "größte Zirkusveranstaltung der Welt ist, an der mehr als 200 Künstler aus 20 verschiedenen Ländern und ein sehr internationales Publikum teilnehmen".

Man wolle demnach offenbar kein Risiko eingehen. "Wir bedauern diese Entscheidung aufrichtig, dürfen aber angesichts der Verantwortung gegenüber der Gesundheit und Sicherheit aller auf Ihr Verständnis zählen", ließ Stephanie in der Pressemittelung erklären. 

Festival entfiel erst drei Mal in der Geschichte

Besonders bitter: Das Zirkusfestival hätte 2022 sein 45. Jubiläum gefeiert. Vom 22. bis zum 30. Jänner hätten insgesamt acht Shows stattfinden sollen. Abgesagt wurde das Monte Carlo International Circus Festival seit seiner Entstehung bisher nur drei Mal. 1982 fand die Veranstaltung wegen des Todes von Fürstin Gracia Patricia nicht statt. 1991 entfiel es aufgrund des Golfkrieges. Zuletzt wurde das Festival 2020 veranstaltet. Wegen der Corona-Pandemie fand es heuer ebenfalls nicht statt. Im September hatte es noch geheißen, die 45. Ausgabe des Zirkus-Events werde kommenden Jänner unter strengen coronabedingten Sicherheitsvorschriften stattfinden. Nun wurde es auf das Jahr darauf verschoben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.