© APA/AFP/POOL/EDDIE MULHOLLAND

Stars
01/19/2019

"Fette Frau": Meghans Reaktion auf öffentliche Beleidigung

Die Mitarbeiterin einer Tierschutzorganisation konfrontierte die schwangere Herzogin mit der kränkenden Äußerung.

von Elisabeth Spitzer

Als engagierte Tierschützerin wollte Herzogin Meghan bei ihrem Besuch des Tierheims "Mayhew" in London diese Woche eigentlich nur ein bisschen Tierliebe demonstrieren, wurde aber von einer Mitarbeiterin mit einem fragwürdigen "Kompliment" konfrontiert, das an eine Beleidigung grenzte.

Meghan als "fette Lady" bezeichnet

Die schwangere Herzogin hatte kürzlich die Schirmherrschaft für die Tierschutzorganisation übernommen und stattete dem Tierheim einen Besuch ab. Bei ihrer Visite streichelte Meghan nicht nur Hunde, sondern unterhielt sich auch mit Mitarbeitern und freiwilligen Helfern.

Der Palast berichtete auf Twitter live über den Besuch der Herzogin von Sussex und darüber, wie Meghan die Tierschutzorganisation künftig unterstützen will.

Doch wie ein Twitter-Nutzer bemerkte, wurde Meghan von einer für das Tierheim tätigen Frau bei der Begrüßung als "fette Lady" bezeichnet.

Die schwangere Herzogin reagierte auf das Kommentar über ihren wachsenden Babybauch gelassen und bewies zudem Humor. Harrys Frau lachte laut auf und entgegnete: "In Ordnung, das nehme ich an."

Auf Twitter rief die Begegnung indes gemischte Reaktionen hervor.

"Vielleicht nicht das beste Adjektiv, das man benutzen kann, um eine schwangere Frau zu beschreiben", schrieb etwa eine Userin. Von zahlreichen Nutzern wird die unbekannte Frau für ihre Aussage jedoch verteidigt. So schrieb ein Follower: "Das ist Jamaika-Slang. Die Frau ist Jamaikanerin. Das bedeutet, dass Meghan sehr schwanger ist. Das war nicht böse gemeint."

Ein anderer klärte auf: "Auf Jamaika und Barbados ist die Aussage 'fettes Mädchen' ein Kompliment."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.