Claudia Effenberg mit Tochter Lucia.

© pps.at

Stars
01/31/2019

Claudia Effenberg spottet über Thomas Seitel und Helene Fischer

Helene Fischers neuer Freund legte einen Überraschungsauftritt hin - und sorgte damit nicht bei allen für Begeisterung.

von Julia Parger

Nach dem Bekanntwerden seiner Beziehung mit Schlagerstar Helene Fischer (34) hat sich Luftakrobat Thomas Seitel (33) rar gemacht. Sein erster Auftritt im Rampenlicht sorgt nun für Spott und Staunen.

Gemeinsam mit Promi-Kindern wie Anna Ermakova (18), Luna Schweiger (22) und Lucia Strunz (19) lief Seitel auf dem Laufsteg der Fashion-Show des Brillenherstellers Rodenstock. "A New Vision of Style" hieß das Event, zu dem sich auch zahlreiche Prominente am Rand des Laufstegs versammelten.

Seitel verließ fluchtartig die Show

Der Luftakrobat fiel vor allem durch eines auf: Er ergriff sofort nach der Show die Flucht. Im RTL-Interview sprachen Lucia Strunz (19) und ihre Mutter Claudia Effenberg (53) über den Abend.

Tochter Lucia habe nach der Show ein paar Worte mit Fischers Neuem gewechselt. Seitel habe sie gefragt, wie er so schnell wie möglich weg komme. Mutter Claudia zeigte sich schockiert - und interpretierte den Abgang des Akrobaten so: "Er ist gerannt wie der Teufel um die Seele. Ich hab' gedacht, er kriegt Kilometergeld."

Sie verriet weiter: "Er ist marschiert. Bumm! Der wollte ganz schnell wieder hier weg."

Die 53-Jährige hatte auch einen Tipp für Seitel: "Vielleicht kommt es von der Helene Fischer, dass sie sagt: 'Ich hab keinen Bock, dass du mich jetzt hier ausnutzt und im Rampenlicht stehst.' Aber dann sollte er nicht hier sein."

Auch Guilia Siegel lästert über Seitel

Nicht nur Claudia Effenberg ließ sich im RTL-Beitrag über Seitels merkwürdiges Auftreten aus. Auch Guilia Siegel nutzte die Gelegenheit, um böse Worte über den Akrobaten loszuwerden: "Es war plötzlich ein kleiner, kräftigerer Mann da. Da dachte ich mir, das ist kein Model, das ist kein Kind, also muss das der Neue von der Fischer sein."

Helene Fischer hatte sich im Dezember nach zehn Jahren von Schlagersänger Florian Silbereisen getrennt. Nach dem Bekanntwerden ihrer Beziehung mit Thomas Seitel zog sich dieser zurück und löschte alle Social-Media-Profile sowie seine Website. Helene Fischer steht natürlich nach wie vor in der Öffentlichkeit.

Helene Fischers Karriere im Überblick

Helene Fischer: Von Sibirien in den Schlager-Olymp

Helene Fischer zählt heute zu den erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands. Ihre Karriere im Rückblick.

Geboren in Krasnojarsk

Die Schlagersängerin wurde am 5. August 1984 als Kind russlanddeutscher Eltern im sibirischen Krasnojarsk geboren.  Ihre Großeltern, Wolgadeutsche, waren als Deportierte im Zweiten Weltkrieg nach Sibirien gekommen. Fischers Vater arbeitete dort als Sportlehrer, ihre Mutter als Ingenieurin an der Hochschule.

Umzug nach Deutschland

Viele Jahre bemühten sich Fischers Eltern um eine Aussiedlung in die Bundesrepublik. Erst 1988 konnte Fischers Familie dann dank einer Lockerung der Ausreisebestimmungen aus der damaligen Sowjetunion ins deutsche Rheinland-Pfalz auswandern - was der damals knapp Vierjährigen und ihre sechs Jahre ältere Schwester den Weg in ein Leben im Westen ebnete.

Musical-Schule und erste Demo-CD

Schon in der Schule begeisterte sich Helene für die darstellende Kunst, nahm an Theater- und Musicalkursen teil. 2003 absolvierte sie dann die Musicalschule. Bereits während ihrer Ausbildung erhielt sie Engagements, trat unter anderem im Volkstheater Frankfurt in der Schlagerrevue "Fifty-Fifty" auf. 2004 ebnete Fischers Mutter Maria ihrer Tochter den Weg in die Schlagerwelt: Sie schickte eine Demo-CD an den Künstlermanager Uwe Kanthak.

Fischer unterzeichnet ersten Plattenvertrag

Dieser kontaktierte Produzent Jean Frankfurter. Er war es, der Helene Fischer ihren ersten Plattenvertrag gab. 2005 folgte Fischers Fernsehpremiere beim "Hochzeitsfest der Volksmusik" im deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Dort sang sie ein Duett mit Florian Silbereisen - mit dem sie später von 2008 bis 2018 auch liiert war.

Erstes Album "Von hier bis unendlich"

2006 erschien Fischers erstes Album "Von hier bis unendlich". Das kommende Jahr sollte voller Erfolge für die Sängerin sein: Sie belegte bei der MDR-Hitsommernacht den ersten Platz, wie auch bei der Hitparade des gleichnamigen Senders. Sie bekam Gold für ihre Alben "Von hier bis unendlich" und "So nah wie Du". Zahlreiche Auftritte in TV-Sendungen folgten.

Fischer startet erste Solo-Tournee

Im Herbst 2007 begann Fischer ihre erste Solo-Tournee. Sie veröffentlichte ihr drittes Studialbum "Zaubermond" und erhielt 2008 die Goldene Henne, 2009 folgten zwei ECHOs. Im Jänner 2008 erhielt die Sängerin die Krone der Volksmusik als "Erfolgreichste Sängerin des Jahres 2007".

Auf Platz eins in Österreich

Mit ihrem vierten Album "So wie ich bin" eroberte Fischer schließlich auch die Herzen der österreichischen Schlagerfans. Das Studioalbum belegte 2009 Platz 1 der heimischen Charts.

Platin für Helene Fischer

Im Oktober 2011 veröffentlichte Fischer ihr fünftes Album "Für einen Tag". Nach zwei Wochen wurde es in Deutschland mit Gold ausgezeichnet, später erreichte es sogar Platinstatus. Auch außerhalb des deutschsprachigen Raumes erzielte die Schlagersängerin mit diesem Album Erfolge.

"Die Helene Fischer Show" kommt ins TV

Ebenfalls 2011 wurde erstmals zu Weihnachten "Die Helene Fischer Show" ausgestrahlt. 2012 folgte die Fernsehdokumentation "Allein im Licht", in der die Schlagersängerin auf ihrer Tournee von Kameras begleitet wird. Daraufhin bekam Fischer eine Rolle der ZDF-Serie "Das Traumschiff". Dort spielte sie die Reiseleiterin Franziska Stein. Die erste Sendung mit Fischer wurde im Jänner 2013 ausgestrahlt.

Fischer stürmt die Spitze der deutschen Charts

Im selben Jahr sang Fischer für die Neuauflage der ZDF-Zeichentrickserie Biene Maja den Titelsong ein. Im Herbst 2013 veröffentlichte sie dann ihr Album "Farbenspiel" und erreichte damit die Spitze der Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In Dänemark erhielt das Album Platinstatus.

13 Millionen verkaufte Tonträger

Seitdem geht es für die Künstlerin steil berauf. Mehr als 13 Millionen Tonträger verkaufte Fischer bisher. Der Schlagerstar erhielt zudem zahlreiche Auszeichnungen: Über siebzehn ECHOs und sieben Goldene Hennen, drei Babmis und zwei Goldene Kameras konnte sich die Entertainerin bereits freuen.

Internationaler Erfolg

Sie ist aktuell eine der erfolgreichsten internationalen Musikerinnen. Das besagt eine Recherche der New York Times vom November 2018. Im weltweiten Ranking lag die Schlagerqueen auf Platz acht – und ist damit gleichzeitig die erfolgreichste nicht-englischsprachige Sängerin.

Konzerte bringen Vermögen ein

Mit einem Durchschnittspreis der Tickets von rund 71 Euro erwirtschaftet Fischer zirka 3,2 Millionen Euro pro Konzertauftritt. Akrobatische Einlagen machen ihre Konzerte besonders. Am Bild ist Fischer mit ihrem neuen Freund, dem Luftakrobaten Thomas Seitel, zu sehen.

Unter den Bestverdienern

Auch das Magazin Forbes zählt die Sängerin zu den Top Ten der einkommensstärksten Sängerinnen. Mit Einnahmen von etwa 32 Millionen Dollar (28 Mio. Euro) landete Fischer auf Platz acht der Liste vor Céline Dion und Britney Spears.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.