© EPA/RONALD WITTEK

Stars
06/25/2022

Chemotherapie beendet: So geht es Sonya Kraus nach ihrer Behandlung

Die Moderatorin hat ein Update zu ihrem gesundheitlichen Zustand gegeben.

2021 ließ sich Fernsehmoderatorin Sonya Kraus, die unter anderem durch ihre ProSieben Show "TalkTalkTalk" bekannt wurde, aufgrund einer Brustkrebs-Diagnose beide BrĂŒste entfernen. "Ich wollte das radikalste Verfahren und die grĂ¶ĂŸtmögliche Chance fĂŒr mich, nicht wieder zu erkranken", erklĂ€rte sie gegenĂŒber der Zeitschrift Bunte. Nun meldete sich Kraus nach abgeschlossener Chemotherapie im Interview mit der Bild-Zeitung zu Wort, um zu erzĂ€hlen, wie es ihr nach ihrer Behandlung geht. 

Sonya Kraus lÀsst sich nicht unterkriegen

Die Moderatorin verriet dem deutschen Blatt, dass es ihr mittlerweile "unverschĂ€mt gut" gehe. Sie sei zwar noch "ein wenig gaga in der Birne", scherzte sie, aber "Ärzte bezeichnen das als Chemo-Brain. Böse Zungen behaupten, das sei bei mir der Normalzustand."

Die 49-JĂ€hrige betonte, dass sie sich derzeit psychisch stĂ€rker denn je fĂŒhle. "Eigentlich war ich ja schon immer ziemlich gelassen, aber jetzt? Ich bin bei allem sowas von chill", gibt sich Kraus trotz ihrer beunruhigenden Diagnose, mit der sie sich konfrontiert sah, gelassen. Sie rĂ€t auch anderen Betroffenen dazu, optimistisch zu bleiben.

"Es ist, wie's ist. Also machen wir das Beste daraus. Angst frisst Seele und eine Horrorshow im Kopf raubt Kraft", so Sonya Kraus. "Mein Fokus lag immer auf den positiven Aspekten und diese mentale Einstellung war fĂŒr mich ein echter Booster."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir wĂŒrden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare