Ein offizielles Bild von Jetsun Pema anlässlich ihres 30. Geburtstages

© Jetsun Pema/Facebook

Stars
06/04/2020

Buthans schöne Drachenkönigin und ihre hollywoodreife Liebesgeschichte

Bhutans Herrscherin Jetsun Pema feiert heute, Donnerstag, ihren 30. Geburtstag.

von Lisa Trompisch

Schöner hätte diese Liebe auch Hollywood nicht inszenieren können. Der Thronerbe von Bhutan, einem kleinen Land zwischen Indien, China und Nepal, der sich unsterblich in eine Bürgerliche verliebt.

Jigme Khesar Namgyel Wangchuck (40) lernte die Pilotentochter Jetsun Pema (feiert heute, Donnerstag, ihren 30. Geburtstag) bei einem Picknick kennen – damals war sie sieben, er 17 Jahre alt. Von Anfang an war der künftige König fasziniert von diesem schönen Mädchen. Die Legende besagt, er wäre vor ihr auf die Knie gefallen und hätte gesagt: „Wenn du erwachsen bist, und wir beide nicht vergeben sind, möchte ich, dass du meine Frau wirst.“

Aber das sollte noch einige Zeit dauern. Jetsun Pema, die auch eine begeisterte Basketballerin ist, studierte in Indien und England. Sie hat einen Abschluss in internationalen Beziehungen, Psychologie und Kunstgeschichte.

2006 stieg Jigme Singye Wangchuck (64) vom Thron und zwei Jahre später wurde sein Sohn der fünfte Drachenkönig und war dafür verantwortlich das Land zu modernisieren. Bis 1999 gab es zum Beispiel kein Fernsehen. Bhutan ist nun eine konstitutionelle Monarchie.

Die kleine Nation im Himalaja ersetzte übrigens 1980 das Bruttoinlandsprodukt offiziell durch einen Glücksindex. Und da gibt es auch so etwas wie einen Glücksminister, der regelmäßig die Bevölkerung mit einem ausführlichen Katalog befragt.

Und besonders glücklich war der Herrscher Jigme Khesar 2011, als er verkündete, die damals 21-jährige Jetsun Pema zu ehelichen. „Sie ist noch jung, aber sie ist warmherzig und gütig. Diese Qualitäten, zusammen mit der Weisheit, die mit dem Alter und den Erfahrungen kommen werden, machen sie zu einer großartigen Dienerin der Nation“, erklärte er vor dem bhutanischen Parlament.

Drei Tage dauerten die Feierlichkeiten. „Unsere Hochzeit soll eine Familienangelegenheit sein, und die Menschen von Bhutan sind meine Familie“, so der König, der die Zeremonie sogar live im TV übertragen ließ. Und bis jetzt verzichtete er seiner Frau zuliebe, noch andere zu heiraten, obwohl er das vom Gesetz her könnte. Sein Vater hat übrigens vier Ehefrauen.

Die Geburt von Sohn Jigme Namgyel krönte 2016 die Liebe, ihm zu Ehren wurden 108.000 Bäume gepflanzt. Am 19. März diesen Jahres kam der zweite Bub zur Welt. Der Name des Babys wurde noch nicht bekannt gegeben. Der Palast veröffentlichte aber jetzt die ersten Bilder des Kleinen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.