© APA/AFP/POOL/FIONA HANSON

Stars
04/17/2021

Warum Queen Elizabeth auf der Beerdigung von Prinz Philip alleine sitzen muss

Der Erzbischof von Canterbury rief die Gläubigen zu Gebeten für die Königin auf.

Gut eine Woche nach seinem Tod wird Prinz Philip, der Ehemann der britischen Königin Elizabeth II., beigesetzt. Trauerfeier und Beerdigung finden heute Samstag (ab 15.40 Uhr MESZ) auf Schloss Windsor nahe London statt.

Der Erzbischof von Canterbury rief die Gläubigen zu Gebeten für die Queen auf. Alternativ könnten die Menschen ihr "in ihrem Herzen Beileid und die Hoffnung aussprechen, dass sie in einem Moment, der schmerzerfüllt sein muss, Kraft findet", sagte Justin Welby am Freitag der BBC. Die Queen müsse ihrem Partner, mit dem sie 73 Jahre verheiratet war, Lebenwohl sagen. "Das ist eine sehr tiefgründige Angelegenheit, in jedermanns Leben", sagte Welby.

Queen Elizabeth muss coronakonform - alleine - trauern

Der Erzbischof wird gemeinsam mit dem Dekan von Windsor die Trauerfeier leiten. Dabei muss die Queen wegen der Corona-Vorschriften alleine sitzen. "Sie ist die Königin. Sie wird sich mit außergewöhnlicher Würde und außergewöhnlichem Mut verhalten, wie sie es immer tut", sagte Welby.

Wegen der Corona-Regeln dürfen nur 30 Trauergäste teilnehmen, dabei handelt es sich fast ausschließlich um enge Familienmitglieder. Philip war am 9. April im Alter von 99 Jahren gestorben.

Für Aufsehen sorgt die Teilnahme von Enkel Prinz Harry (36): Es ist sein erster Besuch in Großbritannien, seitdem er und seine Ehefrau Herzogin Meghan (39) ihre royalen Pflichten aufgegeben haben und mit Söhnchen Archie in die USA gezogen sind. In einem Interview hatte das Paar schwere Vorwürfe gegen das Königshaus erhoben. Meghan ist mit ihrem zweiten Kind schwanger und deshalb nicht angereist.

Die Trauerfeier wird übrigens nicht von Fluglärm gestört werden. Es würden keine Flugzeuge während der Beisetzung über das nur wenige Kilometer entfernte Städtchen Windsor fliegen, teilte der Londoner Flughafen Heathrow am Freitag mit. Außerdem verbietet der größte britische Airport rund um eine nationale Schweigeminute (16.00 Uhr MESZ) in Gedenken an den Ehemann von Queen Elizabeth II. minutenlang Starts und Landungen.

Eingeleitet wird die Zeremonie, an der auch drei deutsche Verwandte Philips teilnehmen, mit einem Trauermarsch. Die Feier wird live im Fernsehen gezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.