Baumeister Richard Lugner wurde operiert

© Kurier/Gilbert Novy

Stars Austropromis
03/20/2021

So verlief die Hautkrebs-OP von Richard Lugner

Der Promi-Baumeister wurde heute, Samstag, von Artur Worseg an der Stirn operiert.

von Lisa Trompisch

Bei einer Botoxspritz-Aktion hat man ihn entdeckt, den verdächtigen Fleck auf der Stirn. Eine Gewebeprobe wurde entnommen und eingeschickt. Basaliom, weißer Hautkrebs, wie sich dann herausstellte.

Baumeister Richard Lugner (88) wurde daher heute, Samstag, von Dr. Artur Worseg an der Stirn operiert. Ungefähr 20 Minuten hat es gedauert, wie er dem KURIER berichtet. Schmerzen hatte er keine, wie er erzählt.

Basaliome gehören zu einer sehr häufigen Krebserkrankungen,aber nur in sehr seltenen Ausnahmefällen bildet weißer Hautkrebs Metastasen.

"Ich bekam als Vorbereitung eine schwache Transfusion, weil ich zuvor gefrühstückt habe. Dann wurde ich in den OP-Saal gebracht, wo ich mit mehreren Stichen örtlich betäubt wurde. Nehme an, dass dann mit Laser und Skalpell gearbeitet wurde", erzählt Lugner, der noch heute wieder ins Büro fahren möchte.

"Ich habe es als harmlos eingeschätzt, aber aufgrund der umfangreichen Vorbereitungen bekam ich dann doch ein mulmiges Gefühl", meint er.

"Ich habe gestern schon Angebote für Schirmkappen bekommen", kann er aber schon wieder ein bisschen scherzen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.