Ex-Ministerin Maria Fekter

© Franz Neumayr

Stars Austropromis
08/02/2020

Salzburger Festspiele: Schon wieder vermieste Regen Premiere

Nicht nur beim „Jedermann“, auch bei der Oper „Così fan tutte“ wurde es nass.

von Lisa Trompisch

Samstagabend fand bei den Festspielen die zweite und gleichzeitig schon letzte Opern-Premiere statt – und schon wie beim „Jedermann“ wurden die Festspielgäste auch am Weg zu „Così fan tutte“ nass.

Denn Schnürlregen begleitete das Treiben vor der Hofstallgasse. „Wir hatten gestern auch im Festspielhaus eine tolle Premiere. Und überhaupt, ob es regnet oder nicht, egal. Hauptsache wir bleiben gesund“, so „Tod“ Peter Lohmeyer.

Baumeister Richard Lugner mit seiner Karin

Ex-Jedermann Cornelius Obonya mit Regisseurin Carolin Pienkos

Moderatorin Katja Burkard und Medien-Manager Hans Mahr

Sunnyi Melles mit Galerist Thaddaeus Ropac

Schauspieler Peter Lohmeyer

Auch Schauspielerin Nicole Beutler  schaute sich „Così fan tutte“ an

Maria Fekter mit Tochter Carola

Auch in der Mozartstadt, Richard Lugner, der seiner Begleitung Karin Karrer Salzburg zeigte. „So viele Kirchen und Bauwerke, das ist mit einem Baumeister schon ziemlich anstrengend“, lachte sie.

Seine Sightseeingtour war übrigens jene, die er bereits 1953 bei seiner Maturareise absolviert hat.

Und wer Lugners auffallendes Sakko nachshoppen möchte, er hat es im Billionaire-Store in Paris gekauft.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.