Herbert Steinböck heiratete am 24. August Petra Müller

© Privat

Stars Austropromis
10/24/2019

Kabarettist Herbert Steinböck hat heimlich geheiratet

Details verraten: So lief die Feier des Kabarettisten in Kirchberg am Wechsel ab.

von Stefanie Weichselbaum

Keiner hat es bis jetzt gewusst! Still und heimlich gab Kabarettist Herbert Steinböck seiner Lebensgefährtin Petra im August das Jawort, wie er dem KURIER jetzt verriet. Ein kleiner Teich mit Kapelle mitten im Wald – an diesem wildromantischen Ort wurde nach neun Jahren Beziehung geheiratet.

Das Wetter spielte allerdings nur so halb mit. „Der liebe Gott hat es gut mit uns gemeint, die ganze Zeremonie war bei super Wetter. Und als die Leute dann dastanden, um uns zu gratulieren, war es wie beim Weltuntergang“, erinnert er sich. „Es hat geschüttet, es hat gehagelt, es hat geblitzt. Es waren wirklich alle so nass. Die meisten haben dann die Schuhe ausgezogen, um sie nicht zu ruinieren. Das hat aber dem Ganzen keinen Abbruch getan. Wir haben dann auf einer Almhütte gefeiert.“

Besonders romantisch war übrigens auch der Heiratsantrag an sich. Dieser fand im Winterurlaub statt. „Ich habe ihr den Verlobungsring meiner Mutter gegeben mit Champagner und Rosen, wie es sich gehört. Und auf den Knien im Anzug. Am nächsten Tag haben wir dann eine Wanderung durch den Wald gemacht. Es hat geschneit und war totenstill. Kitschiger kann man es sich nicht vorstellen und Petra dreht sich um und sagt: ‚Siehst du, da wäre ein Heiratsantrag romantisch gewesen‘“, muss der Kabarettist immer noch darüber schmunzeln.

Derzeit ist er mit seinem Soloprogramm „Ätsch“ auf Tour (heute, Donnerstag, im Stadttheater Berndorf). „Man kann zwei Stunden lang abschalten, die Welt und seine Sorgen vergessen und einfach nur lachen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.