© APA/AFP/AARON M. SPRECHER

Stars
11/12/2019

Ausgebuht: Rapper Drake musste Konzert abbrechen

Als Drake als Überraschungs-Act auf einem Festival auftrat, zeigte sich das Publikum mehr als ungnädig.

Eigentlich sollte Drake der große Höhepunkt des "Camp Flog Gnaw"-Festivals in Los Angeles sein. Doch als der 33-Jährige als Überraschung die Bühne betrat, war die Menge enttäuscht. Grund: Sie hatten Rap-Kollegen Frank Ocean erwartet.

Während der zwanzig Minuten, die er spielte, wurde Drake deswegen konsequent vom Publikum ausgebuht. Er hielt zwar ein paar Songs durch, danach allerdings konnte er die Stimmung nur noch schwerlich ignorieren und fragte: "Ich bin für euch hier heute Nacht. Wenn ihr weitermachen wollt, werde ich weitermachen. Also was geht?"

Doch auch diese Handreichung wurde mit Buhrufen quitiert. Mit einem letzten "Danke, dass ich hier sein durfte", verließ er daraufhin niedergeschlagen die Bühne. Womit der Rapper die Watschn verdient hatte, ist unklar. Dafür, dass die Menge jemand anderen erwartet hatte, konnte er offenkundig nichts.

Das Publikum zeigte sich trotzallem irritiert, als das Konzert nach zwanzig Minuten, also gut der Hälfte, vorzeitig abgebrochen wurde. Danach soll sogar noch eine Flasche auf die Bühne geworfen worden sein, berichtet die Los Angeles Times.