Beständig vorn dabei: Sabine Schöffmann

© APA/dpa/Marius Becker

Sport Wintersport

Snowboard: Schöffmann und Obmann in Bansko Weltcup-Zweite im Slalom

Erst im Finale war die Schweizer Konkurrenz zu stark für das ÖSV-Duo.

01/21/2023, 01:35 PM

Die Kärntner Sabine Schöffmann und Fabian Obmann haben in Bansko mit zweiten Rängen für die nächsten Podestplätze des österreichischen Alpin-Snowboardteams gesorgt. Beide zogen am Samstag erst im Finale gegen Konkurrenz aus der Schweiz den Kürzeren. Obmann durfte sich über seinen ersten Weltcup-Stockerlplatz freuen. Daniela Ulbing verpasste hingegen ihren nächsten und wurde Vierte. Die beiden Saisonsieger Alexander Payer und Andreas Prommegger schieden vor dem Halbfinale aus.

Schöffmann kam nahe an ihren zweiten Sieg in diesem Winter heran, sie verlor im Finale gegen Julie Zogg nur hauchdünn. Gastein-Gewinnerin Ulbing musste sich im Halbfinale gegen Zogg und dann auch im Bronze-Rennen gegen deren Landsfrau Jessica Keiser geschlagen geben.

Obmann marschierte hingegen erstmals in seiner Laufbahn bis ins Finale durch, in dem er Dario Caviezel unterlag. Am Sonntag besteht in Bulgarien bei einem weiteren Slalom die Möglichkeit zur Revanche.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Snowboard: Schöffmann und Obmann in Bansko Weltcup-Zweite im Slalom | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat