© via REUTERS/TT NEWS AGENCY

Sport Wintersport
10/06/2021

Schweizer Ski-Star nach kuriosem Trainingsunfall verletzt

Die mehrfache Olympia- und WM-Medaillengewinnerin stürzte von einem Trainingsgerät und brach sich beide Hände.

Wendy Holdener brach sich bei einem Unfall im Konditionstraining die Kahnbeinknochen an beiden Händen. Wie der Schweizer Skiverband am Mittwoch bekanntgab, stürzte die 28-Jährige zu Wochenbeginn von einem Trainingsgerät und zog sich dabei Frakturen an den Handwurzelknochen zu. Sie fällt mehrere Wochen aus.

Holdener muss zwar nicht operiert werden, verpasst aber den Saisonauftakt Ende Oktober in Sölden. Ob sie einen Monat später in Levi antreten wird können, sei offen, so Swiss Ski.

"Die beiden gebrochenen Kahnbeinknochen an den Handgelenken müssen vollständig verheilt sein, bevor ein Renneinsatz möglich ist", sagte Teamarzt Walter Frey. "Mit der heutigen Technik, insbesondere im Slalom, ist das Handgelenk großen Kräften ausgesetzt."

Wendy Holdener ist zweifache Weltmeisterin in der Kombination und räumte bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang ab: Gold (Team), Silber (Slalom) und Bronze (Kombination).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.