© APA/GEORG HOCHMUTH

Sport Wintersport
10/30/2019

Saisonaus für Ex-Skiflug-Weltrekordhalter Anders Fannemel

Der norwegische Skispringer musste sich nach einem Kreuzbandriss einer weiteren Operation am Knie unterziehen.

von Christoph Geiler

Im kommenden Winter wird Anders Fannemel am Boden bleiben müssen. Der norwegische Skisprung-Star wurde dieser Tage in Oslo erneut am Knie operiert, nachdem er sich im Sommer einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. Der 28-Jährige muss die kommenden sechs Wochen mit Krücken gehen und wird die gesamte Saison verpassen. An ein Karriereende denkt der Norweger aber nicht, vielmehr nimmt er die Olympischen Spiele 2022 in Peking ins Visier.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Von 2015 bis 2017 hielt Fannemel den Weltrekord im Skifliegen. In Vikersund war der Norweger 251,5 Meter weit gesegelt, im März 2017 wurde er dann von Stefan Kraft überflügelt, der auf der größten Schanze der Welt in Vikersund sogar noch zwei Meter weiter flog.

Die Saison der Skispringer startet in drei Wochen im polnischen Wisla. Saisonhöhepunkt ist die Vierschanzentournee, dazu findet noch ein Skifliegen am Kulm in Bad Mitterndorf statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.