© APA/GEORG HOCHMUTH

Sport Wintersport

Nächstes Spitzenergebnis für ÖSV-Kombinierer Greiderer

Nach Rang drei am Samstag wurde der Tiroler am Sonntag in Ramsau Vierter. Der Sieg ging erneut an den Deutschen Vinzenz Geiger.

von Christoph Geiler

12/20/2020, 03:46 PM

Österreichs Nordische Kombinierer zeigten auch beim zweiten Bewerb im Rahmen des Heimweltcups in Ramsau auf. Zwar reichte es im Gegensatz zum Samstag diesmal nicht für einen ÖSV-Podestplatz, Lukas Greiderer konnte aber mit Rang vier zufrieden Bilanz ziehen. Am Samstag war der Tiroler Dritter geworden.

Hinter Greiderer landete sein Tiroler Teamkollege Johannes Lamparter auf dem fünften Rang. Der 19-Jährige bestätigte einmal mehr sein Ausnahmetalent. Seine Zwischenbilanz nach den ersten fünf Rennen lautet: 2., 6., 4., 4., 5. - Lamparter hat sich in diesem Winter in der Weltklasse etabliert.

Der Sieg ging wie am Samstag an den Deutschen Vinzenz Geiger, der den Norweger Jarl Magnus Riiber im Zielsprint erneut hinter sich ließ.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Nächstes Spitzenergebnis für ÖSV-Kombinierer Greiderer | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat