© EPA/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Sport Wintersport
02/24/2020

Nach Zwangspause für Vlhova: Freie Fahrt für Brignone zur Kristallkugel

Die Slowakin fällt mit Knieproblemen zwei Wochen aus. Nun hat die Italienerin große Chancen auf den Gewinn des Gesamtweltcups.

von Christoph Geiler

Im Damen-Weltcup könnte eine Vorentscheidung gefallen sein. Zu Gunsten von Federica Brignone, die als erste Italienerin überhaupt die große Kristallkugel gewinnen könnte. Mit ihrem Sieg in der Super-Kombination von Crans-Montana hat Brignone am Sonntag Mikaela Shiffrin als Führende des Gesamtweltcups abgelöst, die US-Amerikanerin hat seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters  kein Rennen mehr bestritten.

Auch die zweite große Konkurrentin wird nun wahrscheinlich eine Pause einlegen. Petra Vlhova, aktuell die Nummer drei im Gesamtweltcup, klagte nach den Rennen in Crans-Montana über Knieschmerzen, laut Trainer Livio Magoni hat sich die Slowakin eine leichte Knorpelverletzung zugezogen und muss deshalb leiser treten. Bei der Kombination am Sonntag war Vlhova bereits gehandicaped, im Slalom schied sie überraschend aus.

Im Team Vlhova wird eine zweiwöchige Pause befürchtet, damit wäre der Weg frei für Federica Brignone, die sich aktuell in Hochform befindet. Die Damen sind am Wochenende in La Thuile (ITA) im Einsatz, insgesamt stehen noch elf Rennen auf dem Programm.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.