© © Puckfans.at/Andreas Robanser / Andreas ROBANSER

Sport Wintersport
05/19/2021

Marco Rossi startet nach Corona-Nachwirkungen das Training

Fünfeinhalb Monate nach dem Abbruch der Saison ist Österreichs größtes Eishockey-Talent wieder fit für den Sport.

Eishockey-Talent Marco Rossi kann nach den langwierigen Corona-Nachwirkungen wieder mit dem Training beginnen. Wie die "Vorarlberger Nachrichten" berichteten, hat der 19-Jährige von Kardiologe Matthias Frick grünes Licht für den Trainingsstart bekommen und wird am Donnerstag mit den Vorbereitungen für die nächste Saison starten.

"Ich bin glücklich, dass es endlich losgehen kann", freut sich der Rankweiler gegenüber den VN. Der Center des NHL-Clubs Minnesota Wild wird zunächst an Kraft und Ausdauer arbeiten, die Rückkehr aufs Eis ist für Mitte Juni geplant.

Symptome sind abgeklungen

Rossi hatte nach einer Covid-19-Erkrankung rund ein halbes Jahr mit Nachwirkungen wie Müdigkeit, Rückenschmerzen und schließlich auch Herzrhythmusstörungen zu kämpfen. "Die Blutwerte sind jetzt im normalen Bereich, das EKG zeigt keine Auffälligkeiten. Meine Ärzte haben gesagt, dass ich wieder ganz gesund bin", freute sich Rossi, der kurz vor dem Saisonbeginn in der NHL Anfang Jänner die Diagnose "Covid-Spätfolgen" bekommen hatte.

Wie es mit dem jungen Vorarlberger über den Sommer weitergeht und ob der dem österreichischen Nationalteam bei der Olympia-Qualifikation im August zur Verfügung steht, wird in Absprache mit seinem Club aus Minnesota geklärt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.