© ÖSV/Derganc

Ski Nordisch
09/07/2019

Kombinierer Franz-Josef Rehrl gewinnt den Sommer-Grand-Prix

Der Steirer sicherte sich vorzeitig den Gesamtsieg. In Planica wurde er vor Bernhard Gruber Zweiter.

von Christoph Geiler

Franz-Josef Rehrl darf sich über den Gesamtsieg im Sommer-Grand-Prix freuen. Der Nordische Kombinierer belegte beim Wettkampf in Planica den zweiten Platz und steht damit vorzeitig als Gesamtsieger fest. Rehrl kann im letzten Rennen am Sonntag nicht mehr von Rang eins verdrängt werden.

"Ich bin sehr zufrieden und fühle mich stark", sagte der 26-Jährige. Auf der Schanze war Rehrl eine Klasse für sich gewesen, im Rollerennen musste er dann nur dem norwegischen Gesamtweltcupsieger Jarl Magnus Riiber den Vortritt lassen. Hinter Rehrl sprang und lief Bernhard Gruber auf Rang drei.

Mario Seidl ist nach seiner Knieverletzung im offiziellen Training des Sommer-GP in Planica erfolgreich operiert worden. Seidl wurde am Samstagvormittag von Klagenfurt nach Linz in die Klinik Diakonissen überstellt, wo er sich weiteren Untersuchungen durch ÖSV-Teamarzt Jürgen Barthofer unterzog.

Der MRT-Befund bestätigte den Verdacht auf einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie sowie eine Verletzung des Außenmeniskus. Seidl wurde noch am Nachmittag von Dr. Barthofer in der Klinik Diakonissen in Linz operiert und fällt für die Saison 2019/'20 aus.