FIS Snowboard Alpine World Championship - Women's Parallel Giant Slalom

© REUTERS / BORUT ZIVULOVIC

Sport Wintersport

Kein Podestplatz für die ÖSV-Alpinboarder beim Weltcupauftakt

Julia Dujmovits wurde in Bannoye im Parallelriesentorlauf Vierte. Die österreichischen Herren enttäuschten.

von Christoph Geiler

12/11/2021, 10:10 AM

Die österreichischen Alpin-Snowboarder verpassten beim Weltcupauftakt in Bannoye (Russland) den angepeilten Podestplatz. Julia Dujmovits sorgte im Parallel-Riesentorlauf mit Rang vier für das beste Ergebnis, der Olympiasiegerin von 2014 fehlten im kleinen Finale gegen Carolin Langenhorst (GER) drei Hundertstelsekunden auf den dritten Rang.

Während sich mit Daniela Ulbing, Claudia Riegler und Sabine Schöffmann drei weitere ÖSV-Boarder für die K.o-Läufe qualifizieren konnten, schaffte es keiner der männlichen Teamkollegen unter die Top 16. Für die Topstars Andreas Prommegger (17.) und Benjamin Karl (24.) kam überraschend schon in der Qualifikation das Aus.

Die Siege gingen an die Russin Sofija Nadyrschina und den Koreaner Sangho Lee.

Am Sonntag findet in Bannoye noch ein Parallel-Slalom statt.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Kein Podestplatz für die ÖSV-Alpinboarder beim Weltcupauftakt | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat