68th Four Hills Tournament

© EPA / CHRISTIAN BRUNA

Sport Wintersport
05/14/2020

Gregor Schlierenzauer: Augen-OP und Zigarren-Versprechen

Der Tiroler Skispringer litt an einer Hornhautverkrümmung, die ihn vor allem bei Abendspringen beeinträchtigt hat.

von Christoph Geiler

Gregor Schlierenzauer ist in den vergangenen Wochen nicht auf der faulen Haut gelegen. Auf Social Media gewährte der Rekord-Skispringer Einblick in seinen Alltag und zeigte sich beim intensiven Training und beim Kochen.

Zuletzt musste sich der Tiroler einer Augen-Operation unterziehen. Was wenige wissen: Gregor Schlierenzauer ist eigentlich Brillenträger, mit Brille hat man der 30-Jährigen aber nur selten gesehen. 2018 war er bei den Olympischen Spielen in Südkorea einmal mit Brille bei einer Pressekonferenz aufgetaucht.

Schlienzauer litt an beiden Augen unter einer Hornhautverkrümmung. Das linke Auge war bereits vor 18 Monaten mit einer Laser-Operation behandelt worden, wie der Tiroler auf seinem Blog erklärte. Nun unterzog sich der Rekordspringer im Weltcup (53 Siege) auch am rechten Auge einem operativen Eingriff. "Es braucht zwar noch ein wenig Geduld bis sich das Auge erholt und die volle Sehleistung möglich ist, aber ich bin Dr. Albino Parisi und seinem Team schon heute sehr, sehr dankbar", meint der Stubaier.

Eine gute Sehstärke ist für einen Skispringer unerlässlich, wenn er mit knapp 100 km/h auf den Schanzentisch zurast und innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde, den Absprung punktgenau treffen sollte. Vor allem bei den Abendspringen hatte Schlierenzauer seine Probleme. "Da habe ich mich zuletzt immer schwerer getan", gestand der 30-Jährige.

Vorbild Michael Jordan

Und noch etwas verriet Gregor Schlierenzauer in seinem Blog. Er sah sich in den vergangenen Wochen gebannt die Michael-Jordan-Dokumentation "The Last Dance" an und ließ sich von der Basketball-Legende inspirieren. "Es ist eine interessante und toll erzählte Geschichte, die mich extrem gefesselt hat. Michael Jordan taugt mir einfach, als Sportler wie als Persönlichkeit", sagte Schlierenzauer.

In einem Bereich nimmt er sich Michael Jordan sogar zum Vorbild. "Sollte ich noch einmal die Tournee gewinnen, werde ich mir auch eine Sieges-Zigarre gönnen, so viel steht fest."

In den kommenden beiden Wochen ist bei Schlierenzauer noch Krafttraining angesagt, im Juni wartet dann der erste Trainingskurs auf der Sprungschanze.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.