67. Vierschanzentournee Oberstdorf

© APA/dpa/Angelika Warmuth / Angelika Warmuth

Sport Wintersport
12/31/2018

Garmisch-Qualifikation: Kein ÖSV-Springer in den Top 20

Die Österreicher plagen sich mit der Schanze in Garmisch, Stefan Kraft wurde nur 29.

von Christoph Geiler

Stefan Kraft ist immer wieder froh, wenn er den ersten Tag des Jahres überstanden hat. Nicht etwa, weil er die Nachwehen von Silvester so fürchtet, sondern weil ihm der Bakken in Garmisch-Partenkirchen nicht ganz geheuer ist. Wenn er die Wahl hätte, dann würde der 25-jährige Salzburger lieber auf einer anderen Schanze ins neue Jahr springen. „Garmisch ist jetzt nicht mein Liebling“, gesteht Kraft und er spricht damit eigentlich für das ganze ÖSV-Team. Auch Michael Hayböck („Angstschanze“) und Daniel Huber („ich fühle mich hier nicht so gut“) fliegen nicht gerade auf die Anlage am Fuße des Gudibergs.

Wie schwer sich die ÖSV-Athleten mit der Partenkirchner Schanze tun, wurde am Montag in der Qualifikation wieder augenscheinlich: Zwar gelang allen sechs Österreichern der Sprung in den Hauptbewerb (14 Uhr, live ORFeins), doch von den Allerbesten trennten sie dann doch Welten.

Auch Stefan Kraft landete im geschlagenen Feld. Keine 24 Stunden nach seinem dritten Platz in Oberstdorf reichte es für den Tourneesieger von 2015 nur zum 29. Rang, und prompt wurden Erinnerungen an das Vorjahr wach. Damals hatte sich Kraft in Partenkirchen nicht für den Finaldurchgang qualifiziert. „Das war heut nix“, meinte Stefan Kraft, der sich als einziger aus dem Kreis der Favoriten Blöße gab. „Ich muss das noch genau analysieren.“

Der Pole Dawid Kubacki sicherte sich vor dem japanischen Saisondominator Ryoyu Kobayashi und Tournee-Titelverteidiger Kamil Stoch (POL) die Qualifikation. Als bester Österreicher kam Daniel Huber auf den 21. Rang, Michael Hayböck landete an der 23. Stelle.

Ergebnisse der Qualifikation:

1. Dawid Kubacki (POL) 138,1 Punkte (135,5 m)
2. Ryoyu Kobayashi (JPN) 137,6 (140,0)
3. Kamil Stoch (POL) 136,4 (135,5)
4. Markus Eisenbichler (GER) 134,4 (135,5)
5. Andreas Stjernen (NOR) 133,5 (135,0)
6. Karl Geiger (GER) 132,1 (133,5)
7. Roman Koudelka (CZE) 130,3 (132,5)
8. Stephan Leyhe (GER) 130,2 (131,0)
9. Timi Zajc (SLO) 130,0 (131,0)
10. Anders Fannemel (NOR) 129,9 (132,0)
Weiter (alle AUT):
22. Daniel Huber 124,0 (130,0)
24. Michael Hayböck 122,0 Punkte (127,0)
30. Stefan Kraft 117,7 (125,0)
34. Manuel Fettner 115,2 (123,5)
45. Philipp Aschenwald 109,3 (124,0)
46. Markus Schiffner 108,3 (123,0)

Die wichtigsten K.o.-Duelle im ersten Durchgang des Bewerbes am Dienstag:

Robin Pedersen (NOR) - Hayböck
Andreas Wellinger (GER) - Huber
Kraft - Constantin Schmid (GER)
Fettner - Antti Aalto (FIN)
Kilian Peier (SUI) - Piotr Zyla (POL)
Aschenwald - Karl Geiger (GER)
Schiffner - Stjernen
Moritz Bär (GER) - Eisenbichler
Andreas Schuler (SUI) - Stoch
Roman Trofimow (RUS) - Ryoyu Kobayashi
Jernej Damjan (SLO) - Kubacki

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.