© ÖSV/Aichner

Sport Wintersport
06/29/2020

Eine Gondel für Streif-Sieger Matthias Mayer

Der Abfahrts-Champion von Kitzbühel wurde für seinen Triumph noch einmal geehrt.

von Christoph Geiler

Alle Jahre wieder zieht es die Sieger der Hahnenkammabfahrt im Sommer zurück auf die Streif. Neben dem höchsten Preisgeld im Winter (anlässlich des 75-Jahr-Jubiläums 100.000 Euro) und viel Prestige und Aufmerksamkeit erhält der Streif-Sieger traditionell auch eine eigene Gondel.

Diesmal wurde Matthias Mayer die Ehre zuteil. Der Kärntner war im Jänner der gefeierte Held, nachdem er erstmals auch die berühmteste Abfahrt der Welt gewinnen konnte. Neben seinen beiden Olympiasiegen war der Triumph beim Heimrennen einer der emotionalsten Momente seiner Karriere

"Das ist etwas Besonderes", sagte der 30-Jährige anlässlich der feierlichen Ehrung im Starthaus der Streif. Selbst der heftige Regen konnte der guten Laune des Doppel-Olympiasiegers keinen Abbruch tun. "Wenn ich da runter schaue, dann freue ich mich schon wieder auf den Winter", erklärte Matthias Mayer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.