© APA/GEORG HOCHMUTH

Sport Wintersport
12/29/2021

Bestes Saisonergebnis für ÖSV-Langläuferin Teresa Stadlober

Die 28-Jährige wurde auf der zweiten Etappe der Tour de Ski über 10 Kilometer klassisch Sechste.

von Christoph Geiler

Teresa Stadlobers Zweifel waren groß bei der Anreise zur Tour de Ski nach Lenzerheide (Schweiz). Der österreichische Langlaufstar hatte vor Weihnachten einige Tage krank im Bett verbracht und deshalb keine Ahnung, wie es um ihre Form bestellt sein würde. "Ich muss erst einmal schauen, wie der Körper auf die Belastungen reagiert", hatte die 28-Jährige im KURIER-Gespräch gemeint.

NORDISCHE SKI-WM 2021 IN OBERSTDORF: LANGLAUF 30 KM DAMEN KLASSISCH

Die Antwort fiel eindeutig aus. Teresa Stadlober befindet sich in ausgezeichneter Verfassung, wie der starke Auftritt auf der zweiten Etappe der Tour de Ski beweist. Im Rennen über 10 Kilometer in der klassischen Technik lief die WM-Vierte von Oberstdorf zur Hochform auf und kam als Sechste ins Ziel.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Das ist mit Abstand die beste Saisonplatzierung der Salzburgerin, die es zuvor noch nie in die Top Ten geschafft hatte. In Lenzerheide hatte Stadlober 45 Sekunden Rückstand auf die finnische Siegerin Kerttu Niskanen, auf einen Podestplatz fehlten der Tochter der ÖSV-Präsidentin 15 Sekunden.

Der Langlauf-Tross übersiedelt nun nach Oberstdorf, wo am Freitag auf Stadlober ein Massenstartrennen über 10 Kilometer Skating wartet.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.