© DIENER / Kuess

Sport Wintersport
11/23/2021

Aus in der Champions League: Der KAC ging in Schweden mit 1:8 unter

Der Meister schied in der Champions League gegen Leksands IF aus. Am Mittwoch empfängt Salzburg Rouen.

Die Hoffnungen auf eine Sensation waren nach dem 4:0-Heimsieg im Hinspiel groß. Doch schon die Vorbereitung des KAC auf das Rückspiel in Leksand lief nicht gut. Gleich acht Stammspieler mussten am Dienstag passen, darunter auch Bischofberger, der im ersten Duell mit zwei Toren und zwei Assists der Matchwinner gewesen war.

Der Vierte der schwedischen SHL ging bereits nach 94 Sekunden in Führung, danach wurden die Klagenfurter eingeschnürt. Nach 13 Minuten stand es 3:0. Niemand dachte daran, dass der KAC eine Chance hätte. Bis zur 47. Minute, als Haudum aus kurzer Distanz auf 1:5 stellte und somit den Gesamtscore wieder ausglich. Doch ein Powerplay blieb ungenützt, dann ging es schnell und traf Leksands IF noch drei Mal. Mann des Abends war der 20-jährige Emil Heineman mit drei Treffern.

Eine Aufholjagd muss am Mittwoch Red Bull Salzburg gelingen. Die Bullen verloren das Hinspiel gegen Rouen aus Frankreich mit 0:3. Bei den Salzburgern kommt im Heimspiel im Volksgarten Stürmer Ty Loney in den Kader zurück.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.