© APA/AFP/JURE MAKOVEC

Sport Wintersport
08/06/2022

Auf Hirschers Spuren: Bode Miller mit einer eigenen Ski-Marke

Der US-Star geht auch unter die Ski-Produzenten und bringt die Marke "Peak" auf den Markt.

von Christoph Geiler

Nachdem es in letzter Zeit ruhig um Bode Miller geworden war, sorgte der frühere US-Ski-Star nun wieder für Aufsehen. Der 44-jährige Olympiasieger und Weltmeister kehrt in neuer Funktion auf die Skipisten zurück: Als Ski-Produzent.

 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir wĂĽrden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂĽr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Bode Miller wandelt auf den Spuren von Marcel Hirscher und bringt seine eigene Ski-Marke auf den Markt. Mit Pear Skis by Bode Miller will der US-Amerikaner durchstarten. Auf der Homepage wird Miller als Kreativdirektor des jungen Ski-Unternehmes präsentiert.

Die Brettl'n aus dem Hause Miller sind vorerst fĂĽr den Breitensport gedacht, Auftritte im Ski-Weltcup seien nicht geplant. Das unterscheidet sein Projekt von Van Deer, der Ski-Marke von Marcel Hirscher. Der achtfache Gesamtweltcupsieger hat sich mit seinem Unternehmen ein klares Ziel gesetzt: "Ich will, dass diese Ski Weltcuprennen gewinnen."

Dafür hat sich Marcel Hirscher prominente Helfer an Bord geholt. Der Salzburger hat einerseits Red Bull an seiner Seite, dazu wechselte der langjährige ÖSV-Sportdirektor Toni Giger vom Skiverband in Hirschers Team, auch einige erfahrene ÖSV-Servicemitarbeiter arbeiten seit einigen Monaten für Van Deer.

Der prominenteste Partner ist aber Henrik Kristoffersen. Der Norweger macht ab der kommenden Saison auf Hirschers Van Deer-Brettl'n Jagd auf Weltcupsiege.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare