Zweiter Etappensieg bei der 109. Tour: Jasper Philipsen hatte jede Menge SpaĂź

© EPA/GUILLAUME HORCAJUELO

Sport
07/24/2022

Tour de France: Jasper Philipsen gewinnt den letzen Sprint

Sechster Etappensieg eines Belgiers bei der 109. Frankreich-Rundfahrt.

Männer. Schluss, aus, fertig – am Sonntagmittag war die 109. Tour de France vorbei. Zumindest für den Kanadier Michael Woods, den ein positiver Corona-Test um die letzte Etappe brachte.

Im Gegensatz zum 35-Jährigen, der die Zahl der virusbedingten Ausfälle auf 17 ansteigen ließ, durften seine Kollegen den letzten Sprint entgegenfiebern, Jasper Philipsen sorgte für den sechsten belgischen Erfolg bei dieser Tour.

Und Jumbo-Visma stieß an: Der Däne Jonas Vingegaard gewann Gesamt- und Bergwertung, der Belgier Wout van Aert war der beste Sprinter. Die Teamwertung aber holte Ineos.

21. Etappe (La Défense–Champs-Élysées, 115,6 km): 1. Philipsen (BEL) Alpecin-Deceuninck 2:58:32, 2. Groenewegen (NED) BikeExchange-Jayco, 3. Kristoff (NOR) Intermarché–Wanty-Gobert, 34. Mühlberger (AUT) Movistar, 35. Schönberger (AUT) B&B Hotels-KTM, 80. Konrad (AUT), 91. Haller (AUT), 105. Großschartner (AUT) alle Bora-hansgrohe alle gleiche Zeit.

Endstand: 1. Vingegaard (DEN) Jumbo-Visma 79:32:29, 2. Pogacar (SLO) Emirates +3:34, 3. Thomas (GBR) Ineos +8:13, 4. Gaudu (FRA) Groupama-FDJ +13:56, 5. Wlasow (RUS) Bora-hansgrohe +16:37, 6. N. Quintana (COL) Arkéa-Samsic +17:24, 7. Bardet (FRA) DSM +19:02, 8. Meintjes (RSA) Intermarché–Wanty-Gobert +19:12, 9. Luzenko (KAZ) Astana +23:47, 10. A. Yates (GBR) Ineos +25:43, 11. Madouas (FRA) Groupama-FDJ +36:50, 12. Jungels (LUX) AG2R Citroën +46:14, 13. Powless (USA) Education First-Easy Post +47:48, 14. L. L. Sánchez (ESP) Bahrain-Victorious +50:09, 15. Pinot (FRA) Groupama-FDJ +50:53, 16. Konrad +56:52, 29. Mühlberger +1:59:54, 35. Schönberger +2:17:46, 54. Großschartner +2:57:17, 87. Haller +3:52:56.

Punktewertung: 1. Van Aert (BEL) Jumbo-Visma 480, 2. Pogacar 250, 3. Philipsen 236, 50. Konrad 33, 58. Großschartner 28, 83. Haller 18, 97. Mühlberger, 98. Schönberger je 13.

Bergwertung: 1. Vingegaard 72, 2. Geschke (GER) Cofidis 65, 3. Ciccone (ITA) Trek-Segafredo 61, 4. Pogacar 61, 5. Van Aert 59, 27. Schönberger 8, 54. Konrad 1.

Junge Fahrer: 1. Pogacar, 2. Pidcock (GBR) Ineos +57:34, 3. McNulty (USA) Emirates +1:27:43.

Mannschaften: 1. Ineos (GBR) 239:03:03, 2. Groupama-FDJ (FRA) +37:33, 3. Movistar (ESP) +2:11:22

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare