Tour de France 2022 - 5th stage

© EPA / GUILLAUME HORCAJUELO

Sport
07/08/2022

Rad-Profi Gogl nach Horror-Crash: "Dankbar, dass ich Beine bewegen kann"

Der Oberösterreicher ist nach einer Nacht auf der Intensivstation jetzt in einem belgischen Spital.

Radprofi Michael Gogl befindet sich nach seinem schweren Sturz bei der Tour de France auf dem Weg der Besserung. "Ich bin dankbar, dass ich meine Beine bewegen und das hier schreiben kann", teilte der Oberösterreicher am Freitag auf Instagram mit. Gogl hatte am Mittwoch auf der fünften Etappe mehrere Knochenbrüche, einen leichten Pneumothorax und eine Arterienverletzung erlitten, wegen der er eine Nacht auf der Intensivstation des Spitals von Valenciennes verbringen musste.

Der Schaden am Blutgefäß sei zum Glück unter Kontrolle gebracht worden, so Gogl. Am Donnerstag wurde der 28-Jährige aus dem Alpecin-Team ins belgische Herentals überstellt. Dort werde über das weitere Vorgehen bezüglich seiner Brüche an Hüfte, Schlüsselbein und Wirbelsäule entschieden, erläuterte Gogl und bedankte sich bei den medizinischen Helfern.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare