Athletics - Women's Javelin Throw - Medal Ceremony

© REUTERS / ANDREW BOYERS

Sport
08/18/2021

Olympia-Speerwerferin versteigert Medaille für krankes Kind

Eine Supermarktkette ersteigerte die Silbermedaille, die Sportlerin darf sie behalten.

Die polnische Speerwerferin Maria Andrejczyk hat ihre olympische Silbermedaille von Tokio für die Behandlung eines herzkranken Babys versteigert. Sie habe im Internet erfahren, dass der acht Monate alte Milosz aus Cieszyn in Schlesien für eine Herzoperation in den USA mehr als 1,5 Millionen Zloty (umgerechnet etwa 330.000 Euro) benötige, schrieb die Sportlerin auf Instagram. Die Hälfte dieser Summe war bereits zusammengekommen, Andrejczyk übernahm die andere Hälfte.

"Ich habe nicht lange darüber nachgedacht, es ist die erste Spendenaktion, an der ich teilnahm, und ich wusste, es ist die richtige", schrieb sie. Die Athletin war 2018 selbst an Knochenkrebs erkrankt, wurde aber erfolgreich behandelt. Wie Andrejczyk auf Instagram mitteilte, ersteigerte eine polnische Supermarktkette die Medaille. Diese entschied, dass die Speerwerferin ihre Medaille behalten dürfe. "Wir sind berührt von der schönen und ungewöhnlich edlen Geste unserer Olympia-Athletin", schrieb die Gruppe auf Facebook.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.