© DTM

Sport Motorsport
07/02/2022

Premierensieg für Thomas Preining beim Chaos-Rennen der DTM

Der Linzer gewann auf dem Norisring seinen ersten DTM-Lauf. Überschattet wurde der Tag von vielen Unfällen.

Freudentag für Thomas Preining. Der Linzer gewann mit seinem Porsche den DTM-Lauf auf dem Norisring in Nürnberg überlegen.

Für den 23-Jährigen Linzer und auch für Porsche war es der erste Sieg in der DTM. In einer ersten Reaktion sprach er von einem "perfekten" Tag und einfach nur von "Wahnsinn". Nach der Siegerehrung hatte sich Preining bald gesammelt: "Es war Weltklasse, das Auto war sehr stark und wir waren stark auf der Bremse. Aber bis dahin war es ein langer, harter Weg. Trotzdem war das heute ein Nervenkitzel."

Preining ist erst der dritte Österreicher, der einen DTM-Lauf gewinnen konnte, nach Lucas Auer und Philipp Eng.

Rang zwei ging an Dennis Olsen aus Norwegen, Dritter wurde der Deutsche Rene Rast. Philipp Eng ("Das war heute grenzwertig.") belegte Platz fünf, Landsmann Clemens Schmid wurde Zehnter.

Viele Unfälle

Weniger perfekt verlief das Rennen für viele andere Starter. Nur 11 von 27 gestarteten Autos kamen ins Ziel. Mehrmals wurde das Rennen auf der engen Strecke mit den zwei Spitzkehren durch schwere Unfälle unterbrochen. Auch Lucas Auer und Mirko Bortolotti schieden nach Crashs aus.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare