FILE PHOTO: Sakhir Grand Prix

© REUTERS / HAMAD I MOHAMMED

Sport Motorsport
11/02/2021

Nach Horror-Crash: Eine neue Haut für Ex-Formel-1-Ass Grosjean

Auf Twitter teilte Romain Grosjean die neusten Entwicklungen rund um seine verletzten Hände mit.

von Silvana Strieder

Die Bilder des Feuerunfalls vom Großen Preis von Bahrain vor elf Monaten gingen um die Welt. Nur knapp konnte sich der damalige Formel-1-Pilot Romain Grosjean aus dem brennenden Wrack retten. Dabei zog er sich Verbrennungen an den beiden Händen zu, mit denen er heute noch zu kämpfen hat.

Im Podcast "In the Fast Lane" verriet der 35-Jährige, dass es seiner rechten Hand bereits zu 100 Prozent gut ginge. Doch bei der linken Hand siehe es noch anders aus. 

Grosjean musste für viele Monate Verbände tragen und kämpft noch immer mit den Schmerzen der Verletzung. Der Franzose verriet, dass er damit wohl leben lernen muss. 

Auf Twitter teile er mit, dass er sich heute einer weiteren Hauttransplantation unterziehen lassen wird. Eine weitere könnte bereits 2022 folgen. "Es wird nie wieder perfekt sein", sagt Grosjean. "Es ist schmerzhaft, aber du lernst damit zu leben."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.