Emilia Romagna Grand Prix

© REUTERS / JENNIFER LORENZINI

Sport Motorsport
04/16/2021

Mercedes gibt zum Imola-Auftakt den Ton an

Bottas war in den ersten Trainings vor Hamilton Schnellster. Ein Antriebsproblem bremst Red-Bull-Pilot Verstappen aus.

Das Mercedes-Duo hat am ersten Formel-1-Trainingstag für den Grand Prix der Emilia Romagna in Imola das Tempo vorgegeben. Valtteri Bottas war am Freitag mit knappem Vorsprung vor Weltmeister Lewis Hamilton zweimal der Schnellste. Der Vergleich zwischen den Mercedes-Fahrern und Max Verstappen fand nur in der ersten Einheit statt, am Nachmittag musste der Red-Bull-Pilot schon nach zehn der zur Verfügung stehenden 60 Minuten kapitulieren.

Ein Antriebsproblem hatte Verstappen gestoppt, das kostete ihn wertvolle Zeit für die Vorbereitung auf das Qualifying und Rennen. Im ersten Training war der Niederländer mit 58 Tausendstelsekunden Rückstand auf Bottas Dritter geworden. Der Finne wiederum war in der ersten Session 41 Tausendstel schneller als Hamilton, in der zweiten eine Hundertstel.

Am Vormittag musste das Training für gut 20 Minuten unterbrochen werden, nachdem sich Sergio Perez und Esteban Ocon ins Gehege gekommen waren. Der Mexikaner hatte am Red Bull einen Reifenschaden zu beklagen, der Franzose im Alpine den Bruch der vorderen Radaufhängung. Die Piloten blieben unbeschadet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.