© REUTERS/JOHN SIBLEY

Sport Motorsport
09/05/2021

Norris, Russell und Co.: Die Formel-1-Jungstars als Fan-Lieblinge

Die nächste Generation der Formel-1-Piloten wurde durch neue Medien zu Stars. Publikumsliebling Verstappen holte bei seinem Heim-Grand-Prix zudem die Pole.

Von David Hartmair

Die "alte Garde" des Motorsports stirbt aus. Immer seltener werden jene klassischen Rennfahrer angetroffen, die sich einfach nur hinters Cockpit setzen wollen, aber auf den Medienrummel rundherum verzichten könnten.

Der 34-jährige Sebastian Vettel gehört noch zu diesen "Alten", er entsagt Social Media gänzlich. Oder Kimi Räikkönen (41), der medienscheue Finne, der Pressekonferenzen einst als langweiligsten Teil der Rennwochenenden titulierte (und der den Grand Prix in Zandvoort nach einem positiven Corona-Test verpassen wird). Ihnen folgt eine Generation junger Fahrer nach, die einen deutlich direkteren Draht zu ihren Fans haben.

Die neue digitale Generation

Über die letzten Jahre konnte der Formelsport auch dank der Netflix-Serie "Drive to Survive" neue Märkte erschließen. 

75 Prozent der im vergangenen Jahr gewonnenen Zuschauer sind zwischen 16 und 35 Jahre alt. Diese neue Popularität vor allem bei jungen Fans erklärt sich auch durch einen offeneren Umgang zwischen Fahrern und Fans.

Mithilfe von Social Media und Videostreaming-Plattformen wie Twitch wird den Fans ein neuer Zugang zu ihren Lieblingspiloten eröffnet.

Fahrer wie Lando Norris, Charles Leclerc oder George Russell sind besonders auf Twitch aktiv. Die Piloten können hier live ihre Fahrkünste am Rennsimulator unter Beweis stellen, und die Fans dürfen per Chat-Funktion direkt Fragen an ihre Idole richten. In diesem Umfeld werden auch durchaus private Dinge ausgeplaudert.

Als die Formel-1-Saison 2020 aufgrund der Corona-Krise verschoben wurde, konnte mit Twitch eine virtuelle Saison eingerichtet werden. Piloten aus zahlreichen Rennklassen traten gegen Nicht-Rennsportler an, wie beispielsweise Real-Madrid-Stammtorhüter Thibaut Courtois. Allen voran konnten Norris, Leclerc und Russell in der virtuellen Saison überzeugen. Die drei Piloten kennen einander bereits seit der Kindheit, schließlich bestritten sie den steilen Aufstieg zur Königsklasse des Motorsports gemeinsam.

Die enthusiastischsten Fans in der realen Formel-1-Welt hat Max Verstappen – und das vor allem in seiner Heimat. Der Niederländer begeisterte im Qualifying zum Grand Prix in Zandvoort (15.00 Uhr/live ServusTV, Sky) und holte mit dem Red Bull die Poleposition vor Lewis Hamilton im Mercedes.

  • LANDO NORRIS (21): Der Liebling der Fans

Der erst 21-jährige Lando Norris feiert derzeit einen Erfolg nach dem anderen. Im McLaren ärgert er 2021 die beiden Spitzenteams Mercedes und Red Bull. Lediglich Verstappen und Hamilton konnten in der laufenden Saison mehr Punkte sammeln als der talentierte Brite. Nicht nur durch seine starke Form, sondern auch durch seine lockere und sympathische Art abseits der Strecke wurde der junge Brite zu einem Liebling vieler junger Fans.

AUTO-PRIX-F1-NED

Auf Twitch ist Norris mit mehr als einer Million Abonnenten mit großem Abstand der beliebteste Rennfahrer. Da er auf der Videostreaming-Plattform ausgesprochen aktiv ist, kann er mit seinen Fans direkt und ungefiltert in Kontakt zu treten.

Auf den großen Social-Media-Plattformen ist er laut eigenen Aussagen allerdings selbst nicht mehr aktiv, er wolle sich damit nicht mehr beschäftigen, wie er in einem Interview verriet. Sein Instagram-Account hat stolze 3,8 Millionen Abonnenten, auf Twitter folgen dem Briten 1,3 Millionen Menschen, allerdings werden diese beiden Konten  inzwischen von einer anderen Person verwaltet.

  • GEORGE RUSSELL (23): Der perfekte Gentleman

George Russell gilt aufgrund seines enormen Talents als heißer Kandidat für das Mercedes-Cockpit neben Lewis Hamilton. Dass auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff viel vom 23-Jährigen hält, ist kein Geheimnis, schließlich haben die beiden eine lange gemeinsame Vergangenheit. Mit 16 stellte sich der Brite bei Wolff mit einer Power-Point-Präsentation vor, in der er Gründe auflistete, warum er künftig ein erfolgreicher Mercedes-Pilot sein würde.

"Er sah eher aus wie ein Buchhalter als ein Rennfahrer", meinte Toto Wolff rückblickend auf ihr erstes Aufeinandertreffen. In seiner ruhigen, höflichen und professionellen Art in perfekter britischer Gentleman-Manier ähnelt Russell dem eiskalten Finnen Bottas, den er in der Saison 2022 ersetzen könnte.

AUTO-PRIX-F1-BEL-PODIUM

Russells eher ruhige Art dürfte allerdings auch dazu beitragen, dass er auf seinen Social-Media-Kanälen deutlich weniger Follower aufweist als so manch ein Kollege. 2,1 Millionen Personen folgen ihm auf Instagram und 870.000 auf Twitter. Auch auf Twitch ist er aktiv, wo ihn 215.000 Menschen abonniert haben.

    • CHARLES LECLERC (23): Der geborene Rennfahrer

    Als Monegasse wurde Charles Leclerc das Rennfahren praktisch in die Wiege gelegt. 2019 wechselte er in  seiner erst  zweiten Formel-1-Saison  zum Spitzenteam Ferrari. Die Fans konnten dank "Drive to Survive" auch einen spannenden Blick hinter die Kulissen dieses Transfers erhaschen.

    Formula One Grand Prix of Great Britain

    Auch in den Sozialen Medien wird der 23-Jährige immer beliebter. Der fotogene Monegasse ist vor allem auf der Online-Foto-Plattform Instagram äußerst populär, wo ihm inzwischen 5,2 Millionen Menschen folgen. Auf Twitch ist der 23-Jährige mit seinen 683.000 Abonnenten ebenso überaus beliebt, wie auch dessen Freundin Charlotte Sine wissen dürfte.

    So hatte sich die Archäologie-Studentin einmal ausgesperrt, während Leclerc gerade in einem Twitch-Livestream für seine Fans war. Da er sein Handy nicht hörte, musste sie ein Abo kaufen, um ihn schließlich im Twitch-Chat danach zu fragen, ob er ihr denn die Tür öffnen könnte.

    eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

    Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

    Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

    Jederzeit und überall top-informiert

    Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.