In Suzuka droht, ähnlich wie 2017, eine Regenschlacht.

© APA/AFP/BEHROUZ MEHRI

Sport Motorsport
10/09/2019

Japan-GP: Taifun bedroht Formel-1-Rennen in Suzuka

Japans Wetterbehörde warnte für die nächsten Tage vor stürmischem Wetter und hohem Wellengang.

Beim Formel-1-Rennen in Japan an diesem Wochenende könnten nicht nur die Fahrer für Wirbel sorgen, sondern auch die Natur: Ein Taifun nimmt derzeit Kurs Richtung Nordosten und könnte möglicherweise Änderungen unter anderem am Zeitplan erzwingen, wie die Organisatoren des Rennens auf dem südwestlich Nagoyas gelegenen Suzuka International Racing Course bekanntgaben.

Am Mittwoch gab es jedoch zunächst keine neuen Informationen, demnach bleibt es vorerst bei der bisherigen Planung. Japans Wetterbehörde warnte unterdessen für die nächsten Tage vor stürmischem Wetter und hohem Wellengang durch den inzwischen 19. Taifun der Saison.

In Suzuka wird am Freitag ab 3.00 Uhr MESZ trainiert. Das Qualifying am Samstag ist für 8 Uhr angesetzt, Rennbeginn ist 7.10 Uhr MESZ.