Kevin Magnussen hat in dieser Saison erst 14 Punkte gesammelt. 

© APA/AFP/ANDREJ ISAKOVIC

Sport Motorsport
07/11/2019

Verwirrung um den Hauptsponsor des Formel-1-Teams Haas

Der britische Energy-Drink-Hersteller Rich Energy verkündet das Ende der Partnerschaft. Das US-Team dementiert die Trennung.

Am Mittwoch stand fest: Der Formel-1-Rennstall Haas hat Hauptsponsor Rich Energy verloren. Der Vertrag mit dem US-Team sei mit sofortiger Wirkung aufgelöst worden, gab der britische Energy-Drink-Hersteller am Mittwochabend bekannt. Er führte "schlechte Leistungen" als Grund dafür an. 

"Wir haben ins Auge gefasst, Red Bull Racing zu schlagen, in Österreich hinter Williams zu landen ist inakzeptabel", schrieb Rich Energy auf Twitter. In Spielberg landete der Däne Kevin Magnussen als 19. noch hinter Williams-Fahrer George Russell. In der WM-Wertung liegt Haas auf Platz neun unter zehn Teams, nur Williams ist noch ohne Punktgewinn schlechter. 

Am Donnerstag widersprach Haas dem Ende der Partnerschaft. "Rich Energy ist derzeit Titelsponsor des Haas F1 Teams. Ich kann keine weiteren Kommentare zum Vertragsverhältnis der beiden Parteien abgeben aus Gründen des Geschäftsgeheimnisses", schrieb Teamchef Günther Steiner in einem Statement.