Handball, HC FIVERS WAT Margareten - Fenix Toulouse

© DIENER / Eva Manhart / DIENER / Eva Manhart

Sport
03/02/2021

Die Fivers schaffen die Sensation in der European League

Das 25:29 in Toulouse reicht den Wienern punktgenau für den Aufstieg ins Achtelfinale im Handball-Europacup.

Die Fivers Margareten haben in der Gruppenphase der Handball-European-League den Aufstieg geschafft. Die Wiener zogen am Dienstagabend trotz einer 25:29-(16:16)-Niederlage beim punktgleichen Team Fenin Toulouse als Vierter von Pool A ins Achtelfinale ein, da man im Hinspiel einen 37:32-Sieg gefeiert hatte. Die Fivers fixierten den erstmaligen Einzug eines rot-weiß-roten Teams in die K.o.-Phase des „zweiten“ Europacupbewerbs nach der Champions League überhaupt. Gegner dort sind die Füchse Berlin, der Kampf um den Einzug ins Viertelfinale findet am 23. und 30. März statt.

In einem nervenaufreibenden „Endspiel“ lagen die Wiener nach 14 Minuten schon 6:10 zurück, bis zur Pause konnte man allerdings auf 16:16 ausgleichen. Nach Wiederbeginn warfen sich die Hausherren wieder relativ rasch einen Vorsprung heraus, der zweimal in der Schlussphase sogar fünf Tore (25:20, 26:21) betrug, was Toulouse zum Weiterkommen gereicht hätte.

Doch Nikola Stevanovic und Lukas Hutecek mit jeweils zwei Toren sowie David Brandfellner brachten die Gäste bis zur Schlussminute wieder auf minus zwei heran. Zwar gelangen den Franzosen noch zwei Treffer, schlussendlich aber zu wenig, um der Sieben von Trainer Peter Eckl das Achtelfinalticket noch zu entreißen. Die Erfolgsgeschichte der Wiener, die erstmals seit elf Jahren wieder für den Europacup genannt hatten, geht damit weiter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.