© FCW/Zorzi

Sport Fußball
01/11/2021

Wacker Innsbruck ist auf dem Holz-Weg

Die Innsbrucker setzen im Aufstiegskampf auf Routine. Von Türkgücü München kommt der 30-jährige Mittelfeldmann Marco Holz.

von Christoph Geiler

Der FC Wacker Innsbruck scheint immer mehr den Weg zu verlassen, der nach dem Abstieg eingeschlagen wurde. Noch in der vergangenen Saison stellte der Traditionsverein hinter dem  FC Liefering die jüngste Mannschaft der zweiten Bundesliga. Im Kampf um die Rückkehr in die höchste Spielklasse wird nun nicht mehr auf jugendlichen Elan gesetzt, sondern vielmehr auf Erfahrung.

Das beweisen auch die jüngsten Transfers in der Winterpause: Nach Anel Hadzic (31) verpflichtete der zehnfache Meister nun mit Marco Holz einen weiteren Routinier. Der 30-jährige Deutsche kommt vom Drittligisten Türkgücü München zum FC Wacker. Zuvor trug der Mittelfeldspieler bereits das Trikot von Wacker Burghausen, Energie Cottbus und FC Saarbrücken.

„Marco hat über 200 Spiele in der dritten deutschen Liga absolviert. Er war bisher bei all seinen Stationen Führungsspieler und soll mit seiner Erfahrung auch bei uns eine ähnliche Rolle einnehmen", erklärt Wacker-Sportvorstand Alfred Hörtnagl die Beweggründe für den Transfer.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.