FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / QUALIFIKATIONSGRUPPE: SV GUNTAMATIC RIED - FK AUSTRIA WIEN

© APA/EXPA/ROLAND HACKL / EXPA/ROLAND HACKL

Sport Fußball
05/22/2021

Stöger wütet nach Austria-Pleite in Ried: "Das kotzt mich an"

Die Wiener verspielten den Heimvorteil im Play-off gegen Hartberg leichtfertig. "Die verscheißen uns die Partie", ärgert sich Stöger.

Für Austria-Coach Peter Stöger ist der Last-Minute-Umfaller seiner "Veilchen" beim 2:3 in Ried am Freitag nur schwer zu verdauen gewesen. "Das kotzt mich an", schimpfte der scheidende Trainer, dessen Truppe vor erstmals wieder "belebter" Kulisse eine 2:0-Führung ebenso verschenkte wie das Heimrecht im Play-off am Montag (17.00 Uhr) in Hartberg. Bis zur 79. Minute waren die Wiener voll im Plansoll, führten dank Alexander Grünwald (17.) und Aleksandar Jukic (56.) 2:0.

Die schier unglaubliche Wende leitete ein ganz bitterer Patzer von Tormann Patrick Pentz ein - just jenes Mannes, der über die gesamte Saison die wohl beste Leistung abgeliefert hatte. "Es war sein einziger gravierender Fehler in dieser Saison", meinte Trainer Peter Stöger über den Lapsus des Salzburgers, der den Schuss des künftigen Rapidlers Marco Grüll durch Hände und Beine rutschen ließ.

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / QUALIFIKATIONSGRUPPE: SV GUNTAMATIC RIED - FK AUSTRIA WIEN

"Die verscheißen uns die Partie"

Was dann kam, erstaunte nicht nur Ried-Coach Andreas Heraf ("Ich hätte nicht gedacht, dass wir so zulegen können"), sondern brachte auch Stöger auf die Palme. "Zu Beginn habe ich Spieler gebracht, die etwas Praxis brauchen, nach dem 2:0 die Jungs, die im Rhythmus sind - und die verscheißen uns die Partie. Wir wussten, dass Ried im Umschaltspiel gut ist, und dann rennen wir in drei Konter", ging der scheidende Trainer zumindest mit einem Teil seiner Truppe hart ins Gericht.

Ante Bajic (89.) und "Joker" Manuel Kerhe (94.) krönten die wütenden Angriff Rieds im Finish mit den entscheidenden Treffern, schon der 2:2-Ausgleich hatte für die Austria den Verlust des Heimrechts im Play-off bedeutet. Anstatt nun den eigenen Fans die Chance auf eines oder zwei weitere Heimspielen zu geben, stand "Violett" mit leeren Händen da. "Das haben wir besprochen. Das kotzt mich an", schimpfte Stöger auf Sky. Er sah nun einen "kleinen psychologischen Vorteil" für Hartberg, das seinerseits in St. Pölten 1:0 siegte. "Wenn wir so spielen wie in der letzten Viertelstunde, können wir uns die Reise sparen."

"Viel Leidenschaft" bei Hartberg

Hartberg-Coach Markus Schopp stellte seine Elf am Freitag vorausschauend auf - gleich an zehn Positionen rotierte er mit Blick auf das Play-off-Duell mit der Austria. Der Sieg in der Qualifikationsgruppe mitsamt Heimrecht gegen die Wiener ist da eine Draufgabe. Denn nicht zuletzt aufgrund einer Roten Karte gegen Abdoul Yoda wurde es im Finish noch einmal spannend. "Mit viel Leidenschaft" habe man die Führung dem Trainer zufolge über die Zeit gebracht. "Wir sind verdient Siebenter in der Meisterschaft geworden", konstatierte Schopp, der die Gerüchte um seine Nachfolge von Stöger bei der Austria einmal mehr nicht näher kommentieren wollte.

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / QUALIFIKATIONSGRUPPE: SKN ST. PÖLTEN - TSV HARTBERG

Beim SKN waren die Gedanken ebenso schon bei den nächsten Spielen, in denen es für die St. Pöltener um den Klassenerhalt geht. Die Generalprobe lief nicht optimal. Als einziges Team der Qualigruppe blieben die Niederösterreicher sieglos, der letzte volle Erfolg liegt überhaupt 14 Spiele zurück.

Trainer Gerald Baumgartner war mit seinem Team dennoch zufrieden. "Ich nehme viele positive Sachen in die Relegation mit", so der Coach. Das Spiel gegen Hartberg sei ein Spiegelbild des Frühjahrs gewesen. Die Schonfrist endet damit aber: "Ich hoffe, dass sich die Medaille in den kommenden beiden Spielen in die richtige Richtung wendet." Am Mittwoch und Samstag geht es gegen Wacker Innsbruck oder Austria Klagenfurt. Die Entscheidung darüber fällt am Sonntag.

Grunddurchgang

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1Salzburg22171467:244352
2Rapid Wien22136343:251845
3LASK22133642:212142
4Sturm Graz22116534:201439
5Wolfsberger AC22103940:39133
6Wattens2286837:34330
7Hartberg2278725:38-1329
8Austria Wien2267931:32-125
9St. Pölten22561133:43-1021
10Rheindorf Altach22631320:43-2321
11Ried22441421:46-2516
12Admira22351422:50-2814

Qualifikationsgruppe

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1Hartberg5419191663:86-2332
2Austria Wien5417162178:75329
3Ried5412132955:103-4825
4Rheindorf Altach5415102953:98-4523
5Admira549133249:108-5919
6St. Pölten5410152972:100-2813

Meistergruppe

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1Salzburg544239161:5710451
2Sturm Graz5427141386:543237
3Rapid Wien54301410107:654236
4LASK542891797:623530
5Wolfsberger AC542382392:101-927
6Wattens5418142290:94-423
ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Stöger wütet nach Austria-Pleite in Ried: "Das kotzt mich an" | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat