FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / RED BULL SALZBURG - SV SCHOLZ GRÖDIG

© APA/KRUGFOTO / KRUGFOTO

Sport Fußball
10/02/2019

Sadio Mane: Ein Liverpool-Star ist bei Salzburg die Nummer 1

KURIER-Wahl: Wer ist der beste Salzburg-Spieler der Ära Red Bull? Ein subjektives Ranking der sechs Topstars.

von Stephan Blumenschein

Erling Braut Håland, Antoine Bernede oder Dominik Szoboszlai – auch in der aktuellen Salzburger Erfolgsmannschaft stehen einige Talente, die das Zeug haben, einmal zu den ganz Großen des Weltfußballs zu gehören.

Der KURIER verfasste vor vor dem Champions-League-Hit in Liverpool (alles Wissenswerte dazu im Liveticker auf kurier.at) ein subjektives Ranking mit den Top 6, die das Trikot mit dem Bullen auf der Brust bereits wieder ausgezogen haben ...

Sadio Mane

Von Lionel Messi wurde der Senegalese auf Platz 1 bei der Wahl zum FIFA-Weltfußballer 2019 gesetzt. Mehr muss man zum Liverpool-Star eigentlich nicht sagen. Im Sommer 2012 war Mané um vier Millionen Euro Ablöse vom französischen Drittligisten Metz nach Salzburg geholt worden. Schnell bewies er seine Qualitäten, obwohl er eine defensivere Rolle spielte als jetzt beim englischen Tabellenführer: Seine Dribbel- und Laufstärke, seine Schnelligkeit und sein Einsatzwille zeichneten ihn schon damals aus. Zwei Jahre spielte er in Salzburg auf, sein provozierter Abgang kurz vor dem Champions-League-Play-off-Rückspiel 2014 in Malmö war unschön, aber an seinen Leistungen gab es nie etwas auszusetzen.

Bilanz: 87 Spiele (45 Tore)

SOCCER - RBS vs Wr.Neustadt

Naby Keita

Auch der Mittelfeldspieler schaffte den Sprung zum Champions-League-Sieger FC Liverpool, hat aber mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. In Salzburg hatte Keita Pech mit einer Malariaerkrankung. Aber im Herbst 2015 stellte er seine überragenden Spielmacherqualitäten eindrucksvoll unter Beweis. Auch der mittlerweile 24-Jährige aus Guinea kam aus Frankreich, auch er blieb zwei Jahre. 2016 wechselte er zu RB Leipzig und schlug in der Deutschen Bundesliga so ein, dass ihn Liverpool schon ein Jahr später um 60 Millionen Euro kaufte, obwohl er erst für Sommer 2018 die Freigabe erhielt.

Bilanz: 81 Spiele (20 Tore)

SOCCER - OEFB Samsung Cup, RBS vs Ried

Jonatan Soriano

El Capitano“ prägte jahrelang das Salzburger Offensivspiel. Nach den ersten sechs Monaten in Österreich war der Spanier schon als Flop abgestempelt worden. Doch mit der Umstellung auf den Rangnick-Fußball explodierte er förmlich. Soriano erzielte Tore wie am Fließband und war maßgeblich an den Doublegewinnen 2014, 2015 und 2016 beteiligt. In allen drei Saisonen wurde er auch Torschützenkönig. Im Strafraum war der mittlerweile 34-Jährige der gefährlichste Spieler, der je das Red-Bull-Dress getragen hat. Nach seinem Abgang im Frühjahr 2017 vergoldete er seine Karriere in China und Saudi-Arabien. Vor Kurzem ist er in seine Heimat zum Zweitligisten Girona zurückgekehrt.

Bilanz: 202 Spiele (172 Tore)

SOCCER - BL, RBS vs St.Poelten

Alexander Zickler

Als der Deutsche diesen Sommer von Salzburg verabschiedet wurde, hatte der ehemalige Bayern-Spieler Tränen in den Augen. Schon kurz nach dem Red-Bull-Einstieg war er im Sommer 2005 gekommen und bis auf einen kurzen Abstecher zum LASK immer für den Serienmeister tätig – in den verschiedensten Funktionen. Schon als Spieler war Zickler eine absolute Bereicherung für die Bundesliga. 2006 wurde der Deutsche Spieler des Jahres, in den Saisonen 2006/’07 und 2007/’08 Schützenkönig, obwohl ihn immer wieder kleinere Verletzungen bremsten. Seine Wucht und Dynamik, sein Einsatzwille und seine Kampfkraft machten Zickler zu einem ganz großen Publikumsliebling in der Red-Bull-Arena. Aktuell ist er Assistent von Trainer Marco Rose in Gladbach – wie schon in gemeinsamen Salzburg-Zeiten.

Bilanz: 165 Spiele (65 Tore)

Fussball; Red Bull Salzburg - Maccabi Haifa FC

Alan

Mit dem Brasilianer konnte der ehemalige Salzburg-Sportchef Ralf Rangnick zunächst gar nichts anfangen. Als der Fußball-Visionär im Sommer 2012 nach Salzburg gekommen war, litt Alan gerade an den Folgen eines Kreuzbandrisses. Als er sechs Monate später wieder fit war, überzeugte er aber im Training mit seiner Abschlussstärke so sehr, dass sogar das Salzburger System für ihn adaptiert wurde. Mit Mané, Soriano und Kevin Kampl bildete der Stürmer ein unglaublich starkes Offensivquartett, das auch in der Europa League für Furore sorgte. Nach viereinhalb Jahren verließ er im Jänner 2015 Salzburg und folgte dem Lockruf des Geldes nach China. In der Super League spielt der 30-Jährige noch heute.

Bilanz: 129 Spiele (93 Tore)

Salzburg's Alan celebrates goal against Dinamo Zagreb in Europa League soccer match in Salzburg

Marc Janko

Die Saison 2008/’09 war ganz klar seine. Mit 39 Treffern verfehlte der Mittelstürmer den Bundesliga-Rekord von Hans Krankl nur um zwei Tore. Nach nur wenigen Bundesliga-Spielen für die Admira bekam er schon im Sommer 2005 eine Chance in Salzburg. Nach einem ganz starken Frühjahr 2006 bremste ihn immer wieder das Verletzungspech. Aber war Janko fit, traf er auch regelmäßig. Mit Salzburg wurde der Fußballer des Jahres 2009 drei Mal Meister. 2010 verließ er Österreich Richtung Twente Enschede um sieben Millionen Euro – damals Klubrekord. Diesen Sommer beendete Janko mit 36 Jahren seine Karriere, nachdem er nicht nur in Österreich, sondern auch in Portugal mit dem FC Porto und in der Schweiz mit dem FC Basel Meister geworden ist. Mittlerweile ist der 70-malige österreichische Teamspieler Experte beim TV-Sender Sky und Kolumnist beim KURIER.

Bilanz: 126 Spiele (83 Tore)

RED BULL SALZBURG - KAPFENBERGER SV SUPERFUND
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.